Atmosphère

Informationen (?)
Homebrew-Icon
Entwickler Entwickler
SciresM, TuxSH, hexkyz
Webseite Webseite
github.com
Lizenz Lizenz
GPLv2
Größe Größe
4,09 MB
Letztes Update Letztes Update
Version Version
v0.8.5

Download

Atmosphère ist die originale Custom Firmware für die Nintendo Switch, die von jeder anderen CFW als Unterbau benutzt wird.

Für Signatur-Patches (zur Installation von NSPs) muss der Download aus diesem GBATemp-Thread auf die SD entpackt werden. nogc-Patches werden automatisch angewendet, wenn benötigt.

  • Fusée: Custom Bootloader
    • Lädt KIPs von der SD ("/atmosphere/kips/")
    • Lädt Custom-Kernel von der SD ("/atmosphere/kernel.bin")
    • Kernel-Patches beim Kompilieren werden unterstützt
    • Unterstützt IPS-Patches: "/atmosphere/kip_patches/PATCHNAME/SHA256-DER-KIP.ips"
      • Gleiches für Kernel Patches
  • Exosphère: TrustZone-Reimplementierung
  • Stratosphère: Custom-Systemmodule:
    • loader: Reimplementierung von Nintendos loader, unterstützt den Homebrew Loader, lose Dateien auf der SD lassen sich starten
    • LayeredFS: Lädt Inhalte von "/atmosphere/titles/TITLEID/exefs/" oder exefs.nsp und "/atmosphere/titles/TITLEID/romfs/" oder romfs.bin
    • process manager: Reimplementierung von Nintendos pm, stoppt u.a. Telemetrie
    • creport: Generiert Absturzberichte auf der SD-Karte und verhindert das Senden dieser an Nintendo
    • dmnt: Cheat-Support
  1. Entpacke die ZIP auf deine SD (außer die "fusee-primary.bin")
  2. Entpacke die Signatur Patches aus dem obigen Infokasten auf deine SD
  3. Sende die "fusee-primary.bin" an deine Switch über Fusée Gelée

Homebrew Menu:
Um das Homebrew Menu zu starten, starte das Album. Wenn du R gedrückt hältst, startet das Album selbst. Diese Tastenkombination lässt sich in der "/atmosphere/loader.ini" konfigurieren.

Homebrew Menu Takeover:
Damit das Homebrew Menu (und somit bspw. auch RetroArch) Zugriff auf den gesamten Arbeitsspeicher der Konsole erhält, musst du das Homebrew Menu durch ein Spiel starten. Wie das geht wird dir auf GBATemp genau erklärt.

Cheats:
Cheats werden von "SD://atmosphere/titles/TITLEID/cheats/BUILD.txt" geladen. Mehr Informationen findest du auf GitHub.

LayeredFS:
Platziere Inhalte in:

  • ExeFS:
    • /atmosphere/titles/TITLEID/exefs/
    • /atmosphere/titles/TITLEID/exefs.bin
  • RomFS:
    • /atmosphere/titles/TITLEID/romfs/
    • /atmosphere/titles/TITLEID/romfs.bin
  • NSO-Inhalte:
    • /atmosphere/exefs_patches/PATCHNAME/BUILD-ID-DER-NSO-IN-HEX.ips

Um Kommandos von Systemmodulen abzufangen, erstelle eine leere Datei "/atmosphere/titles/TitleID/flags/fsmitm.flag" auf der SD-Karte. Um LayeredFS für einen Titel zu deaktivieren, erstelle eine leere Datei "/atmosphere/titles/TITLEID/flags/fsmitm_disable.flag".

Du kannst LayeredFS auch deaktivieren, wenn du R gedrückt hältst, während du einen Titel startest.

System Settings:
Mithilfe der "/atmosphere/system_settings.ini" lassen sich Einstellungen festlegen – so wird per Standard das Error-Report-Uploading deaktiviert und USB 3.0 aktiviert.

AutoRCM:
Seit v0.8.4 fährt die Switch korrekt herunter, wenn AutoRCM aktiv ist. Auch bleibt AutoRCM bestehen, wenn ein System-Update durchgeführt wird.

Flags:
Atmosphère unterstützt "Flags" – leere Dateien mit einem bestimmten Namen, die bestimmte Features per-Titel (de-)aktivieren. Eine Liste aller Flags findest du auf GitHub. Die Dateien kommen in "/atmosphere/titles/TITLEID/flags/".

KIPs:
Eigene Systemmodule ("KIP") werden automatisch gestartet, wenn diese in "/atmosphere/kips/" platziert werden.

Reboot-Payload:
Du kannst einen eigenen Fusée-Gelée-Payload starten bzw. in einen neu starten über das Ausschalten-Menü, wenn du die "reboot_payload.bin" im "atmosphere"-Ordner überschreibst.

Switch-Downloads > Custom Firmware > Atmosphère