Switch Homebrew Menu v3.3.0

Icon für Switch Homebrew Menu

Das Homebrew Menu für die Nintendo Switch lädt Applikationen im NRO-Format von der microSD-Karte.

Entwickler SwitchBrew-Team
Dateigröße 723,93 KB
Letztes Update

Das Layout lässt sich per Theme anpassen, die jetzt auch in eine ".romfs"-Datei mit Bildern, etc. gepackt werden können. Dateizuordnungen funktionieren nun auch per Netloader und einige Fehler wurden behoben.

hactool v1.3.3r1

hactool v1.3.3r1 In den letzten 7 Tagen aktualisiert

Mit diesem Kommandozeilentool können verschiedene Formate für die Switch angesehen, entschlüsselt und extrahiert werden.

Entwickler SciresM
Dateigröße 397,33 KB
Letztes Update

Chinesische XCI-Karten, die einen neuen Hashing-Algorithmus verwenden, um die HFS0-Partitionen zu überprüfen, lassen sich jetzt parsen.

- Support was added for parsing Chinese game cards, which use a new hashing algorithm to validate HFS0 partitions.

Gamecard Installer NX v2.0.0

Icon für Gamecard Installer NX

Ermöglicht die direkte Installation von GameCards in den NAND oder auf die SD-Karte.

Entwickler ITotalJustice
Dateigröße 4,07 MB
Letztes Update

Nun werden auch Updates und DLCs installiert und Infos dazu angezeigt. Auch neu ist ein Einstellungsmenü, in dem sich bspw. die Musik und der Sound ausschalten lassen. Durch einen Texturen-Cache wurde zusätzlich noch die NAND-Installation beschleunigt.

* Settings menu.
* Game-info menu.
* Option to lower keygen (also ticketless install).
* Option to choose to install base, update or dlc.
* Show the total base, update and dlc per game.
* Textures are now entierly cached, slight performance increase whilst installing (~40MiB/s to nand).
* Enable / disable music and sound.
* Only the base game was installed previously, this was a huge oversight on my behalf. Closes #13
* Text is now clipped so that it no longer renders off-screen. Closes #11

Cemu v1.18.0b

Cemu v1.18.0b In den letzten 7 Tagen aktualisiert
Icon für Cemu

Cemu ist ein Wii-U-Emulator für den PC.

Entwickler Cemu-Team
Lizenz Proprietär
Dateigröße 7,26 MB
Letztes Update

Ein DSU-Client für Bewegungssteuerung kann als Eingabe verwendet werden und ein Schnellstart-Assistent erleichtert neuen Benutzern die Einrichtung (kann auch über das "Hilfe"-Menü aufgerufen werden). Wenn die Wiimote als Eingabe fürs GamePad verwendet wird, unterstützt Cemu außerdem ebenfalls die Bewegungssteuerung. Wie immer wurde auch die Perfomance verbessert und Fehler im Vulkan-Renderer behoben.

pFBN Switch v4.2

Icon für pFBN Switch

Eine Portierung von Final Burn Neo auf die Nintendo Switch. Früher "pFBA".

Entwickler Cpasjuste
Dateigröße 22,60 MB
Letztes Update

Die Eingabeeinstellungen funktionieren wieder korrekt, genauso wie die "Audio Interpolation Loop" Option.

* pemu: vita: fix roms paths in config.cfg not correctly loaded
* pemu: fix input configuration option menu (inputs, highlight, textures..)
* pfbn: fix option menu audio interpolation loop
* pemu: vita: fix "Renderer::onUpdate" called twice
* pfbn: vita: add crappy frameskip option (not working very well..)
* pemu: bump version to 4.2

TWiLight Menu++ v13.0.0 mit NDS-Bootstrap v0.32.0

Icon für TWiLight Menu++

Das TWiLight Menu++ sieht aus wie das DSi-Menü und kann in Verbindung mit NDS-Bootstrap DS-Homebrews und DS-Spiele von der SD-Karte abspielen.

Entwickler RocketRobz
Dateigröße 13,93 MB
Letztes Update
NDS-Bootstrap v0.32.0 In den letzten 7 Tagen aktualisiert

Spielt in Verbindung mit TWLMenu++ DS-Spiele und -Homebrews von der SD-Karte ab.

Entwickler shutterbug2000, ahezard
Dateigröße 428,76 KB
Letztes Update

Neben zahlreichen Bugfixes, Erhöhung der Kompatibilität und Verringerung der Ladezeiten booten TWL-enhanced Cartridges nun, aber nur im DS-Modus (außer die 5. Generation der Pokémon-Spiele, die bei der C-Gear-Abfrage crashen).

Die vollständigen Changelogs findet ihr hier unten rechts in den Quellen-Links.

FloppyLoader v0.1: Wii-Homebrews von Diskette laden

Das WiiDatabase AmigaDatabase Team präsentiert euch eine Anwendung für die Nintendo Wii, mit der ihr Homebrews von einer Diskette laden könnt!

April, April! Ich hoffe, euch hat unser kleiner Aprilscherz gefallen! 😉 Den Code findet ihr jetzt auf GitHub.
Icon für FloppyLoader

Mit dem FloppyLoader können Homebrews von einer Diskette geladen werden. Zurzeit werden nur die Amiga-1010- und 1011-Laufwerke unterstützt.

WiiDatabase Aprilscherz 2020

Entwickler AmigaDatabase Team
Lizenz Public Domain
Dateigröße 148,21 KB
Letztes Update

Wer kennt es nicht: Man hat gerade keinen Stick zur Hand und die SD-Karte ist einem schon wieder abgeraucht. In der letzten Schublade findet sich zum Glück noch die gute alte Diskette, auf der sich noch irgendwelche alten, sicherlich unwichtigen beruflichen Dokumente der Eltern befinden. Endlich gibt es einen guten Grund, diese zu überspeichern, denn die cIOS müssen ja installiert werden!

Auf der 30c3 stellte fail0verflow "lolserial" vor, was wir uns zur Nutze machen und unsere Amiga 1010/1011 an die Wii anschließen:

Statt des 9-Pin D-Sub-Anschlusses muss natürlich ein 23-Pin D-Sub-Anschluss angelötet werden; den Schaltplan hierfür werden wir noch nachreichen.

Ist das Laufwerk angeschlossen, einfach die "boot.dol" einer beliebigen Homebrew auf eine Double-Density-Diskette kopieren und unseren FloppyLoader starten (bspw. übers Netzwerk) – dieser patcht das aktuelle IOS temporär und lädt die boot.dol in den Arbeitsspeicher, weshalb die Diskette auch wieder entfernt werden kann. Und hier kommt der große Vorteil gegenüber Wiiload: Aufgrund der Funktionsweise werden alle Zugriffe auf die SD-Karte auf die Diskette umgeleitet und es können weitere Daten geladen werden, wie bspw. die ciosmaps.xml von einer weiteren Diskette.

Wie ihr schon gelesen habt, werden zurzeit leider nur DD-Disketten und die Amiga-Laufwerke 1010 und 1011 unterstützt. In Zukunft werden wir HD-Disketten und weitere Geräte unterstützen. Auch gesplittete DOLs stehen auf unserer TODO.

Dann wünschen wir euch viel Spaß mit unserer neuen Homebrew!

nxdumptool v1.1.9

nxdumptool v1.1.9
Icon für nxdumptool

Mit dem nxdumptool von DarkMatterCore lassen sich Nintendo-Switch-Cartridges und installierte Spiele, Updates und DLCs dumpen und durchsuchen.

Entwickler DarkMatterCore
Dateigröße 1,40 MB
Letztes Update

Titel mit mehreren Programm-NCAs und gebündelten Updates lassen sich durchsuchen und die Kompatibilität mit neueren Konsolen mit geänderter PRODINFO-Generierung wurde behoben. Der HOME-Button wird auch blockiert und die Homebrew zeigt eine Update-Warnung an, wenn ein Spiel eine nicht unterstützte NCA Key-Generierung benötigt.

nxdumptool stieß bei Animal Crossing außerdem auf eine FAT32-Limitierung – so konnte das RomFS nicht korrekt gedumpt werden, weil ein Verzeichnis mehr Dateien enthielt, als FAT32 unterstützt (65.534). Um dieses Problem zu umschiffen, werden mehrere Verzeichnisse angelegt und durchnummeriert (bspw. "Model_0").

Der umfangreiche Changelog kann auf GitHub nachgelesen werden.

Tesla Menu v1.1.1

Tesla v1.1.1 (Tesla Menu) / v1.0.3 (nx-ovlloader)
Icon für Tesla

Ermöglicht Custom Overlays für Nintendo-Switch-Systemmodule.

Entwickler WerWolv
Lizenz ISC (nx-ovlloader), GPLv2 (Tesla-Menu)
Dateigröße 191,69 KB
Letztes Update

Dieses Update behebt ein Problem, bei dem die Eingabe per Touchscreen überhaupt nicht funktionierte.

* Updated to libtesla v1.3.1
** This fixes an issue that caused touch input to not work at all in the Tesla Menu

Rekado v3.4

Rekado v3.4
Icon für Rekado

Mit Rekado lässt sich ein Fusée-Gelée-Payload per Android-Smartphone senden. Funktioniert komplett ohne Root-Zugriff!

Entwickler MenosGrante
Dateigröße 4,13 MB
Letztes Update

Rekado kann sich jetzt dem System-Theme anpassen und die Farben der Texte und Icons in der Navigationsleiste wurden verbessert. Ferner wurden die Hekate– und Fusee-Payloads aktualisiert.

Design
* Added: Ability to follow the theme of the system or set it based on the "Battery Saver" mode.
* Improved: Color of icons in the "Rose" theme.
* Improved: Color of text and icons in navigation bottom bar for all themes.

Payloads
* Updated: Hekate to 5.1.3.
* Updated: Fusee-primary to 0.10.4.

Tesla Menu v1.1.0 / nx-ovlloader v1.0.3

Tesla v1.1.1 (Tesla Menu) / v1.0.3 (nx-ovlloader)
Icon für Tesla

Ermöglicht Custom Overlays für Nintendo-Switch-Systemmodule.

Entwickler WerWolv
Lizenz ISC (nx-ovlloader), GPLv2 (Tesla-Menu)
Dateigröße 191,69 KB
Letztes Update

Dieses Update fügt die Versionsnummern der Overlays hinzu und zeigt eine Meldung an, wenn keines gefunden wurde. Außerdem stürzt qlaunch auf der Firmware < 9.0.0 nicht mehr ab, aber es muss auf Firmware 9.0.0+ aktualisiert werden, um Tesla nutzen zu können.

Die Änderungen in libtesla findet ihr auf GitHub. U.a. wird der Touchscreen jetzt vollständig unterstützt.

NX Activity Log v1.2.2

Icon für NX Activity Log

Ein Aktivitätslog für die Switch! Zeigt an, wann ein Spiel zuerst, zuletzt, wie oft und für wie lange es insgesamt gespielt wurde.

Entwickler tallbl0nde
Dateigröße 3,60 MB
Letztes Update

Diese Version behebt lediglich einen Fehler, bei dem die Spielzeit falsch berechnet wurde, wenn die Standardansicht auf etwas anderes als "Nach Tag" gestellt war.

* Fixed an issue introduced in v1.2.1 where play time was incorrectly shown and calculated on recent activity/details
** This occurred if you had your 'Default View Type' set to anything other than 'By Day'

vWii NAND Restorer v1 -> v2

GaryOderNichts hat eine Wii-U-Homebrew veröffentlicht, die das Wiederherstellen des vWii-NANDs ermöglicht!

Stellt ein vWii NAND-Backup (SLCCMPT) wieder her.

Entwickler GaryOderNichts
Dateigröße 53,67 KB
Letztes Update

UPDATE, 29.03.20, 11:21 Uhr: v2 unterstützt NAND-Dumps, die mit "Dump Mii NAND" angelegt wurden und behebt ein Problem mit falschen Dateigrößen.

Bisher gab es keine anständige Möglichkeit, den NAND des Wii-Modus wiederherzustellen. Zwar konnte man mit ftpiiu everywhere arbeiten, allerdings stimmten dann die Berechtigungen der Dateien nicht. Der vWii NAND Restorer kommt mit einem integrierten Fix für dieses Problem und kann auch ein vorhandenes NAND-Backup auf der SD-Karte extrahieren.

Euren NAND und eure Keys könnt ihr mit dem Wii U NAND Dumper sichern.

Wie immer nutzt ihr solche Tools auf eigene Gefahr.

Korrektur: In einer früheren Version des Beitrags stand, dass eine Sicherung des aktuellen NANDs ebenfalls möglich ist. Dies ist falsch, die Option "Extract NAND" extrahiert ein vorhandenes NAND-Backup. Danke an den Autor für den Hinweis!