Archiv der Kategorie: Wii U

ROM-Properties v1.3.1

GerbilSoft hat seiner Shell-Erweiterung “ROM-Properties” einem Update unterzogen.

DOWNLOAD

Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Explorer abgestürzt ist, wenn eine Datei ein internes Bild besaß, dessen Breite nicht ein Vielfaches von 8 war. Dies betraf nur die Windows-Version.

Windows: Fixed a bug that caused Explorer to crash if a supported file had an internal image whose width was not a multiple of 8.

ROM Properties v1.3

GerbilSoft hat seine Shell-Erweiterung für Windows und Linux aktualisiert, die Thumbnails und nützliche Informationen zu etlichen Formaten anzeigt.

DOWNLOAD

In dieser Version werden Übersetzungen unterstützt, eine deutsche Übersetzung ist allerdings noch nicht mit an Board. Die Formate Khronos KTX, Valve VTF, VTF3 (PS3), Ericsson ETC1 und ETC2, S3TC-Kompressionen (wie RGTC und LATC) und DXT1 mit und ohne 1-Bit-Alpha werden jetzt unterstützt und Informationen zu ELF, RPX und game.com-Abbilder lassen sich anzeigen. Zudem wurden noch einige, kleinere Fehler behoben.

Der volle Changelog kann auf GitHub gefunden werden.

Cemu v1.12.1b

Der Wii-U-Emulator “Cemu” hat ein Update erhalten.

DOWNLOAD

Wie immer wurde die Kompatibilität verbessert – so wird nun bspw. Tokyo Mirage Sessions korrekt gerendert. USB-Geräte werden per Passthrough unterstützt, so funktioniert nun Skylanders Trap Team mit den Portalen. Zu guter Letzt wurde noch der Controller- und Wiimote-Support verbessert und die Startzeit verkürzt.

* General controller and native wiimote improvements
* Added support for USB devices (via passthrough)
* Minor compatibility improvements
* Tons of bug fixes & miscellaneous improvements

[UPDATE 2] PPSSPP auf die Wii U portiert

Der PSP-Emulator “PPSSPP” wurde auf die Wii U portiert!

DOWNLOAD

UPDATE, 01.06.: Aliaspider hat PPSSPP aktualisiert und einen Absturz behoben, wenn der Emulator zum zweiten Mal geöffnet wurde. Achtung, die Ordnerstruktur hat sich geändert – löscht einfach den “assets”-Ordner im Root der SD.

UPDATE, 31.05.: Eine neue Alpha wurde veröffentlicht. Die Kompatibilität wurde verbessert, der Emulator stürzt nicht mehr ab, wenn mehrere Spiele vorhanden sind und der USB-Support wurde verbessert.

Dies ist eine Portierung des Standalone-Emulators, nicht des RetroArch-Cores. Die Version ist eine frühe, vorkompilierte Alpha und funktioniert schon recht gut; ein Video kann auf YouTube und eine Kompatibilitätsliste auf Google Sheets gefunden werden.

RetroArch v1.7.3

retroarch-wii-uKurz nach dem letzten Update folgt schon das nächste für den Multi-System-Emulator RetroArch.

DOWNLOAD WII-U-VERSION
DOWNLOAD 3DS-VERSION
DOWNLOAD WII-VERSION

Abstürze in einigen Cores wurden behoben und der WaveBird-Controller funktioniert wieder auf der Wii U mit dem Wii U GameCube Controller Adapter. Weitere Neuerungen betreffen nur Desktop-Plattformen.

Cemu v1.11.6b

Der Wii-U-Emulator Cemu wurde aktualisiert.

DOWNLOAD

Wie immer wurde die Kompatibilität verbessert – so hängt sich Super Smash Bros. nicht mehr einfach so auf und Xenoblade Chronicles X lässt sich jetzt spielen. Zudem wurde eine Spielliste hinzugefügt und die enthaltenen Spielprofile aktualisiert. Näheres im Changelog und im Preview-Video auf YouTube.

* Added game list
* Added option to toggle between conventional and separable shaders
* Added new game profile options
* Updated gameprofiles
* Bug fixes & various smaller improvements

Cemu v1.11.5

Der Wii-U-Emulator “Cemu” wurde aktualisiert.

DOWNLOAD

Wie immer wurde die Kompatibilität verbessert – so startet “Dr. Luigi” jetzt und die Perfomance in “Fast Racing Neo” wurde verbessert. Bei einigen Spielen wurde auch die Soundausgabe verbessert. Des Weiteren kann nun die Wiimote emuliert werden und die Zeit zum Kompilieren des Shader-Caches und der RAM-Verbrauch auf NVIDIA GPUs wurden verringert.

Wiimmfi: Smash-Service ist zurück

Bis zum 30. Juni 2009 war es möglich, gespeicherte Bilder, Videos und Stages in Super Smash Bros. Brawl an Nintendo zu senden, welche dann über die Nintendo Wi-Fi Connection an alle Spieler verteilt wurden. Danach wurde der “Smash-Service” eingestellt und Nintendo verteilte bis zum Ende der WFC täglich Inhalte.

Schon seit dem Start des WFC-Ersatzes “Wiimmfi” ist es möglich, Smashbros. Brawl und weitere Wii-Spiele wieder online zu spielen, doch einige Spiel-spezifische Features fehlen. Dies betraf auch Brawl und den Smash-Service, sowie den Zuschauermodus. Seit Ende Februar sind diese beiden Features wieder implementiert und aktiv. Sepalani hat ein eigenes Update erstellt, welches das Spiel beim Herstellen einer Online-Verbindung automatisch herunterlädt und die oben genannten Features wieder nutzbar macht.

Alles was ihr dafür tun müsst, ist:

  1. Euer Spiel patchen
  2. Den RiiConnect24 DNS-Server einstellen (momentan “164.132.44.106”, aktuelle Adresse immer im Wiki)
  3. Im Spiel mit der WFC verbinden
  4. Unter “Optionen” “Zuschauer zulassen” und den “Smash-Serviceaktivieren
  5. Fertig!

Im Album, bei den Mitschnitten und dem Stage-Editor im Tresor ist dann der pinke Button “Einreichen” wieder sichtbar und es können Inhalte eingereicht werden. Bitte nutzt euer Hirn, wenn ihr das Feature nutzt! Auch kann der Zuschauermodus wieder genutzt werden. Der Fehlercode “10209” bedeutet, dass es momentan keine Replays gibt.

Noch werden keine Inhalte versendet, das kann aber auch nicht mehr lange dauern.