Schlagwort-Archive: gamepad

Genesis Plus GX Nightly mit Wii U GamePad steuerbar

Kurze Info: Die aktuelle Nightly des SEGA-Multi-Emulators "Genesis Plus GX" lässt sich jetzt dank FIX94 per Wii U GamePad bedienen. Das Ganze klappt natürlich nur auf der Wii U – dafür müsst ihr die genplus_wii.dol von BitBucket laden und mit dem WiiVC Injector injizieren.

Ältere Savestates sind nicht mit der neuen Version kompatibel! Was sich sonst noch so geändert hat, seht ihr im Changelog – oder ihr wartet einfach, bis wir über die v1.7.5 berichten, sobald diese offiziell veröffentlicht wird.

Genesis Plus GX emuliert das SEGA Master System, Mega Drive, Mega-CD, Game-Gear und den SG-1000.

The Open Homebrew Channel v1.1.3 (Fork von FIX94)

homebrew_channel_logoFIX94 hat den Homebrewkanal geforkt und Wii-U-GamePad- und Pro-Controller-Unterstützung hinzugefügt.

DOWNLOAD

Um in den Genuss der Neuerungen zu kommen wird der WiiVC Channel Booter benötigt, welcher übrigens auch die Steuerung von einigen Virtual-Console-Titeln per GamePad ermöglicht (da es einige Wii-exklusive VCs gibt). Bei der Rückkehr zum Wii-Menü wird aber leider das Wii-U-Menü gestartet, nicht das Wii-Menü, was das Ganze nur bedingt sinnvoll macht. Außerdem können nur Homebrews per GamePad gesteuert werden, die libwiidrc unterstützen – also bspw. WiiSXR.

Das Ganze geht dann einfach per WiiVC Injector Script folgendermaßen:

  1. Homebrewkanal WAD installieren
  2. WiiVC Injector Script herunterladen
  3. WiiVC Channel Booter herunterladen
  4. Die "main.dol" des Channel Booters als "boot.dol" in den "SOURCE_FILES" Ordner verschieben
  5. Die "title.txt" des Channel Booters in "TOOLS\HOMEBREWBASE\files" verschieben
  6. "OHBC" in die title.txt eintragen (den vorherigen Text komplett löschen)
  7. Das Inject-Script ausführen (den Anweisungen auf der Downloadseite für wichtige Informationen folgen!)

Das Injector Script wird übrigens gerade mit einer hübschen GUI neu geschrieben, was den ganzen Prozess in Zukunft noch weiter vereinfacht.

[UPDATE] Wii U Wii Virtual Console: Spiele injizieren und mit dem GamePad spielen

Ab sofort ist es möglich, Wii-Spiele in die Wii Virtual Console der Wii U zu injizieren und mit dem GamePad zu spielen, wenn diese den Classic Controller unterstützen. Diese lassen sich dann auch vom Wii-U-Menü aus starten.

Mit diesem Tool können GameCube-Spiele, Wii-Spiele und Wii-Homebrews in Wii-Virtual-Console-Titel injiziert werden, wobei das GamePad zur Steuerung und bei Homebrews die erhöhte Taktrate der Wii U verwendet werden kann.

Entwickler TeconMoon
Lizenz Unbekannt (Open-Source)
Dateigröße 15,79 MB
Letztes Update

Auf jeden Fall wird eine saubere ISO des Spiels benötigt, das ihr injizieren wollt und natürlich ein Wii-VC-Spiel. Modifizierte Spiele sollen noch nicht gehen, das soll sich aber bald ändern. UPDATE, 17:21 Uhr: Gepatchte Spiele funktionieren jetzt!

Eine Anleitung für das ganze Prozedere findet ihr auf GBATemp!

SwapDRC v1.3.1

Und hier wieder gute Nachrichten: Yahya14 hat SwapDRC aktualisiert.

DOWNLOAD

Die Verzögerung und der Cooldown wurden angepasst, was dazu führt, dass die Bildschirme schneller getauscht werden können und die "L+Minus"-Tastenkombination wurde aus der Lite-Version entfernt – hier bleibt also noch der "TV"-Knopf.

* Adjusted cooldown and delay speed (swapping can be done faster).
* Disabled L + Minus combo in Lite version

Swap DRC v1.3

OatmealDome hat Swap DRC aktualisiert.

DOWNLOAD

Eine Lite-Version ist jetzt enthalten, welche ohne TCPGecko und Cafiine daherkommt und wenn der rechte Stick für drei Sekunden gedrückt gehalten wird, wird der Bildschirm des GamePads ausgeschaltet.

* Switch on/off gamepad LCD to reduce power consumption: Press and hold the R-Stick for 3 seconds
* Introducing the lite version of the app without TCPGecko and Cafiine, keeping things simple

Swap DRC v1.2

OatmealDome hat Swap DRC aktualisiert.

DOWNLOAD

Im Hintergrund hat sich sehr viel getan – so hat Maschell den Code aufgeräumt und auf den aktuellen Stand gebracht und einige Fehler dabei behoben. Für den Enduser heißt das: Keine Crashes mehr beim Aufrufen von Applets (Freundesliste bspw.) und der Homebrew-Launcher-Kanal wird jetzt unterstützt.

* cleaned up/refactored/adjusted lots of behind the scenes stuff
* Fixed bug crash when launching home menu applets.

SwipSwapMe v0.1

Maschell hat SwipSwapMe für die Wii U veröffentlicht.

DOWNLOAD

Diese nützliche Anwendung zeigt das Bild auf dem TV auf dem GamePad und umgekehrt an, sodass TV-only-Spiele (bspw. Splatoon) auf dem GamePad gespielt werden können. Déjà-vu? Ja, denn heute wurde auch Swap DRC veröffentlicht, welches genau das Gleiche kann. Die Unterschiede:

  • Das Bild wird mit der TV-Taste umgekehrt
  • Die Ton-Ausgabe wird auch umgekehrt
  • Kein TCPGecko + Cafiine integriert
  • Keine extra Features für Splatoon

Wir sind uns sicher, dass Swap DRC sicherlich auch bald den Ton umkehren kann, bis dahin könnt ihr SwipSwapMe verwenden, wenn ihr die Zusatzfeatures nicht braucht.

Kommunikation zwischen Wii U und GamePad geknackt

libdrc

Auf dem Chaos Computer Congress ist es den Hackern Delroth und Shuffle2 gelungen, in die WPA-Kommunikation zwischen Wii U und GamePad einzudringen.

UPDATE: Fail0veflow hat einen Blogpost veröffentlicht.

Den Hackern ist es sogar gelungen, das GamePad ohne Wii U zu nutzen und "The Legend of Zelda: The Wind Waker" mit dem Dolphin-Emulator auf das GamePad zu schicken und mit dem GamePad zu spielen. Allerdings ist während der Vorführung das Gerät abgestürzt, der Hack ist noch nicht ganz stabil.

Nintendo arbeitet mit 5-GHz-WLAN zwischen den Wii U Komponenten, deshalb haben die Hacker ein rt2800usb unter Linux genutzt, andere Chips funktionieren nicht. Die Verbindung wird per WPA2/AES geschützt, verbunden wird das GamePad mit der Wii U per WPS. Nintendo maskiert dies mithilfe von Symbolen eines Kartenspiels (zusehen, wenn man die Wii U das erste Mal einschaltet und Wii U und GamePad miteinader koppelt). Die Hacker mussten zuerst herausfinden, welches Symbol für welche Zahl steht. Nintendo schützt die Konsole kaum: Sie shiften den WPA-Schlüssel per ROT3 (nicht ROT13).

Das Netzwerk und der Videostream VSTRM wurden dann analysiert. Es werden bekannte IP-Adressen, wie 192.168.1.10 (Wii U) und 192.168.1.11 (Gamepad) genutzt.

Alles wichtige für den Eigenbau findet ihr auf bitbucket.org. Die Bibliothek libdrc für Linux und die Dokumentation findet ihr auf libdrc.org. Das Projekt ist noch im Prototyp-Status.

Quelle: Golem.de

Wii U Update v4.0.0 ist live: Off-TV für Wii-Software und mehr!

Wii+U+Update+im+Herbst+ich+meine+Sommer[1]
Endlich ist das große System-Update live! Der Homebrewkanal bleibt sogar erhalten!

Nachtrag: Das Update ist 701 MB groß!

Die Highlights: Wii-Software kann nun auch auf dem GamePad angezeigt werden! – jedoch nicht gespielt werden. Laut Userberichten funktioniert aber sogar die Sensorleiste! Der Internetbrowser wurde verbessert, YouTube soll die Wii U nun nicht mehr freezen lassen. PDF-Dateien können nun angezeigt werden, auch Bilder von pausierter Software können hochgeladen werden. Passwörter lassen sich nun auch endlich speichern! Desweiteren werden USB-Tastaturen nun unterstützt.

Der Homebrewkanal kann auch auf dem GamePad dargestellt werden. Jedoch erscheint dieser und einige andere Homebrews im 4:3 Modus und deshalb gequetscht. Durch einen Kanal gestartete Homebrew wird aber korrekt angezeigt.

Achtung: Um das Miiverse auf dem PC wieder aufzurufen, musst du die Nutzereinstellung dazu ändern. Weitere Informationen erhälst du auf der Nintendo-Website.

Alle Änderungen:

  • Funktion für den automatischen Software-Download (SpotPass-Downloads von empfohlener Software und Demos)
  • Unterstützung der Texteingabe mithilfe eines USB-Keyboards
  • Option zum Sperren der Verwendung einer Nintendo Network ID auf anderen Geräten
  • Profile der Freunde im Miiverse können jetzt angesehen werden, wenn ein Anruf getätigt oder angenommen wird. Auch kann nun ein Headset verwendet werden, welches am GamePad angeschlossen ist.
  • Internetbrowser: Nutzernamen und Passwörter können nun gespeichert werden. Vom TV- oder GamePad-Bildschirm aufgenommene Bilder können nun auf einer Website hochgeladen werden. Dafür muss die Software mit HOME pausiert werden und der Internetbrowser aufgerufen werden. Der Browser kann auch PDF-Dokumente darstellen. Beim Ansehen eines Videos kann nun auch durch drücken der L- oder R-Taste gespult werden. Wenn R gedrückt gehalten wird, wird das Video schneller abgespielt. Entwicklungsprogramme und die Möglichkeit, den User-Agent zu wechseln, stehen Web-Entwicklern jetzt zur Verfügung.
  • Ein Symbol für die Freundesliste wurde dem Wii U-Menü hinzugefügt.
  • Wii-Software kann nun auch auf dem Wii U GamePad angezeigt werden. Das GamePad kann nicht zur Steuerung verwendet werden, die Sensorleiste des Wii U GamePads kann aber verwendet werden. Dolby® Pro Logic® II Surround Sound wird nun für kompatible Wii-Software unterstützt.
  • Den „Interneteinstellungen“ wurde eine Option hinzugefügt, die den automatischen Erhalt von Softwaretiteln ermöglicht, die von Nintendo gesendet wurden. Nutzer können jetzt in den TV-Einstellungen wählen, welches Kabel für die Audioausgabe verwendet werden soll. Nutzer können jetzt die Zeitabstände zur Ausführung von Standby-Vorgängen in Stundenschritten festlegen, wenn „Standby-Vorgänge“ in den „Energieoptionen“ aktiviert sind.
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems und weitere Anpassungen

Das sind ja schon tolle Änderungen! Aber wo bleibt die versprochene "Verschnellerung" des Menüs? Und TVii? Heute um 16:00 erwartet euch eine neue Nintendo Direct, vielleicht erfahren wir dort noch etwas neues.

Quelle: Nintendo