Archiv der Kategorie: Wii U: Neu

ROM Properties v1.3

GerbilSoft hat seine Shell-Erweiterung für Windows und Linux aktualisiert, die Thumbnails und nützliche Informationen zu etlichen Formaten anzeigt.

DOWNLOAD

In dieser Version werden Übersetzungen unterstützt, eine deutsche Übersetzung ist allerdings noch nicht mit an Board. Die Formate Khronos KTX, Valve VTF, VTF3 (PS3), Ericsson ETC1 und ETC2, S3TC-Kompressionen (wie RGTC und LATC) und DXT1 mit und ohne 1-Bit-Alpha werden jetzt unterstützt und Informationen zu ELF, RPX und game.com-Abbilder lassen sich anzeigen. Zudem wurden noch einige, kleinere Fehler behoben.

Der volle Changelog kann auf GitHub gefunden werden.

[UPDATE 2] PPSSPP auf die Wii U portiert

Der PSP-Emulator “PPSSPP” wurde auf die Wii U portiert!

DOWNLOAD

UPDATE, 01.06.: Aliaspider hat PPSSPP aktualisiert und einen Absturz behoben, wenn der Emulator zum zweiten Mal geöffnet wurde. Achtung, die Ordnerstruktur hat sich geändert – löscht einfach den “assets”-Ordner im Root der SD.

UPDATE, 31.05.: Eine neue Alpha wurde veröffentlicht. Die Kompatibilität wurde verbessert, der Emulator stürzt nicht mehr ab, wenn mehrere Spiele vorhanden sind und der USB-Support wurde verbessert.

Dies ist eine Portierung des Standalone-Emulators, nicht des RetroArch-Cores. Die Version ist eine frühe, vorkompilierte Alpha und funktioniert schon recht gut; ein Video kann auf YouTube und eine Kompatibilitätsliste auf Google Sheets gefunden werden.

[UPDATE] Linux auf die Wii U portiert

Der Pinguin watschelt auf die Wii U: Quarktheawesome hat den Linux-Kernel auf die Wii U portiert.

Genauer handelt es sich dabei um den Kernel 4.11.6 und Debian Unstable als Distribution.

UPDATE: Vorkompilierte Images sind jetzt erhältlich. Die fw.img muss in den Root der SD und der Kernel als “kernel” in “SD://linux/”. Als nächstes muss ein USB-Gerät in EXT4 formatiert und das Debian-Rootfs darauf entpackt werden (Danke an Tarik für den HInweis!). Auf der Seite sind auch Docker-Images für alle, die einfach selbst kompilieren wollen.

Anschließend kann die fw.img per Haxchi oder CFW Booter gestartet werden. X.org und xf86-video-fbdev wurden noch nicht getestet, sollten allerdings funktionieren (aber sehr langsam, da noch keine HW-Beschleunigung).

Das Ganze muss allerdings selbst kompiliert werden – hierzu werden devkitPPC, devkitARM und armpis benötigt. Zuerst muss der Loader (die fw.img) kompiliert werden – hier einfach die Repo klonen, die castify.py um den Starbuck-Key ergänzen und “make” ausführen. Die fw.img sollte dann im Root der SD und der Linux-Kernel als “kernel” in SD://linux/ liegen. Als nächstes muss ein USB-Gerät in EXT4 formatiert und das Debian-Rootfs darauf entpackt werden.

Folgendes funktioniert bisher:

  • USB (nur hintere Ports)
  • Framebuffer
  • SD-Karten
  • Bluetooth (per Tethering mit einem Handy kann eine Internetverbindung hergestellt werden)
  • Einige ARM-Interaktionen (Shutdown, Reboot)
  • 2 GB RAM
  • Ein PowerPC-Kern
  • Beide Interrupt-Controller

Injectiine v1.23 – Spiele in die Wii U VC injizieren

CatmanFan hat ein Windows-Programm zum Injizieren von ROMs in die Wii U Virtual Console veröffentlicht.

DOWNLOAD

Folgende Systeme werden unterstützt:

  • NES
  • SNES
  • N64
  • GBA
  • NDS

Für Gamecube- und Wii-Spiele gibt es einen eigenen Injector. Das Ganze Programm ist nahezu selbsterklärend und führt euch Schritt-für-Schritt durch den Injizierungsprozess. Die fertigen Injects lassen sich entweder mit dem WUP-Installer GX2 installieren oder per Loadiine GX2 abspielen.

Nintendont v5.454 und Wii-U-Forwarder mit GamePad-Unterstützung

FIX94 arbeitet weiter an Nintendont.

DOWNLOAD
DOWNLOAD WII-U-FORWARDER

Der Loader stürzt nicht mehr ab, wenn zum Wii-U-Menü zurückgekehrt wird (wenn er per Wii-U-Menü gestartet wurde). Und jetzt noch mehr gute Neuigkeiten: Ploggy hat einen installierbaren Wii-U-Kanal erstellt, mit der Nintendont von der SD-Karte gestartet werden kann! So muss immer nur die boot.dol aktualisiert werden!

- use reset code for wii vc so pressing the power button or pressing the exit combo will reboot into wiiu menu
- add wii vc to wiiu detection

Wii U Browser-Exploit für Firmware 5.5.2 veröffentlicht

JumpCallPop hat einen neuen Browser-Exploit für die aktuelle Wii-U-Firmware 5.5.2 veröffentlicht.

DOWNLOAD

Das Ganze läuft wieder über den Browser. Wir empfehlen euch aber vorher, ein kompatibles Haxchi-Spiel zu kaufen, damit ihr das Ganze nur einmal machen müsst (und packt den Installer gleich mit auf die SD).

Downloadet den Homebrew Launcher auf eure SD-Karte und ruft den Link, der auf der Downloadseite angegeben ist, im Wii-U-Browser auf.

Es kann mehrere Anläufe benötigen, bis der Exploit funktioniert! Wir empfehlen, die Speicherdaten des Browsers zu löschen – erfahrungsgemäß steigert das die Erfolgswahrscheinlichkeit. Dieser Exploit nutzt einen use-after-free in der Rendering-Engine “WebKit” aus dem Jahre 2013.

Wir empfehlen dann dringend, Haxchi zu installieren!

Super Mario Maker Save File Editor v2.1.0

Tarnadas hat uns auf seinen Super Mario Maker Save File Editor aufmerksam gemacht.

DOWNLOAD

Mit diesem PC-Tool können Kurse von der inoffiziellen Super Mario Maker Database heruntergeladen und in einen Speicherstand injiziert werden! Das funktioniert mit der Wii U, dem 3DS und Cemu. Genauere Anleitungen für jedes System findest du auf unserer Downloadseite. Damit ist das lästige Problem gelöst, dass man keine Kurse mit der 3DS-Version und Cemu herunterladen kann.

 

Haxchi PC-Installer v0.1 (SEEPROM und OTP benötigt)

Koolkdev hat wie angekündigt seinen PC-Installer für Haxchi veröffentlicht.

DOWNLOAD

Damit kann Haxchi per PC auf ein USB-Gerät installiert werden, falls vorher die OTP und SEEPROM gedumpt wurden. Das kann nützlich sein, falls aus Versehen geupdated wurde und man anders nicht mehr in den Homebrew Launcher kommt, aber ein Backup der oben genannten Dinge hat. Dies ist eine experimentelle Alpha-Version!

OTP und SEEPROM lassen sich auch aus einem RedNAND extrahieren. Außerdem kann der OTP einer anderen Wii U hergenommen werden, da der USB-Schlüssel der gleiche ist. Eine Anleitung findet ihr auf unserer Downloadseite.