Zum Inhalt springen
Menü

Theme ändern
Unterstütze uns
PayPal-Logo Patreon-Logo
Abonniere uns per RSS Folge uns auf X (ehem. Twitter) Like uns auf Facebook Trete dem WiiDatabase-Kanal auf Telegram bei und erhalte alle News sofort!

Wir hosten zurzeit 633 Homebrews mit über 3.326.620 Downloads!

Nützliche Links
Kategorien
Archiv
Über uns

DNSpresso: Neuer Wii-U-Exploit nutzt Schwachstelle im DNS-Client aus

Wii U, Wii U: Neu ,

GaryOderNichts hat einen neuen Kernel-Exploit präsentiert, der eine Schwachstelle im DNS-Client der Wii U ausnutzt. Mittels DNS wird zu einem Domain-Namen die zugehörige IP-Adresse ermittelt.

DNSpresso

DNS-Exploit für die Wii U.

Bei dem Netzwerk-Stack der Wii U handelt es sich um eine modifizierte Version von NicheStack, welches von InterNiche Technologies entwickelt wurde. Erst vor zwei Jahren wurde die Schwachstelle CVE-2020-25928 bekannt; ein Heap-Buffer-Overflow, der zu Remote-Code-Execution führen kann. Konkret muss ein modifiziertes DNS-Paket gesendet werden, welches in einen Puffer mit fester Größe geladen wird – dabei wird die tatsächliche Größe allerdings nicht überprüft. Es stellte sich heraus, dass Nintendo diesen Bug sogar schon selbst behoben hatte – allerdings nicht vollständig. Den vollständigen Write-Up findet ihr auf dem Blog von GaryOderNichts.

Das Ende vom Lied: Eine neue, einfache Möglichkeit, bspw. Aroma einzurichten. Auf GitHub findet ihr auch eine Anleitung, wie ihr DNSpresso selbst hosten könnt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Neueste
Älteste Am besten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare