Zum Inhalt springen

Schlagwort: 3DS

CTRTool v1.1.0

3DS, 3DS: Update ,

Mit CTRTool können 3DS-ROMs manipuliert werden.

Neu in diesem Update ist der Parameter "-q" zum Stummschalten, was CTRTool ideal zum Integrieren in eigene Projekte macht. Zudem werden die Ausgaben korrekt in stdout und stderr umgeleitet.

Changelog

* [NEW] Add CLI option -q/--quiet which enables silent mode ( #113 )
* [Change] When displaying ExHeader fields, Access info was renamed to FS access
* [Change] CTRTool now distingushes between three types of output
*** General output (information about a file)
*** These are printed to stdout.
*** These are the only output silenced in silent mode.
** Warnings & Progress Indicators
*** These are printed to stderr.
*** This information is only shown in verbose mode.
*** These are prefixed in output with a tag [ctrtool::ClassNameHere LOG] ...
*** Progress indicators include output like Extracting X to Y...
** Errors
*** These are printed to stderr.
*** These will always be shown.
*** These are prefixed in output with a tag [ctrtool::ClassNameHere ERROR] ...
*** Note verification errors are only shown in verify mode.
**** Errors with IVFC blocks will invalidate the whole IVFC layer, which is displayed as one error. To display where each block is invalid use verbose output mode.
**** Errors with ExtendedHeader FsAccess bits invalidate the whole bit-field, which is displayed as one error. To display where each bit is invalid use verbose output mode.
**** Errors with ExtendedHeader ServiceAccess entries invalidate the whole set, which is displayed as one error. To display where each entry is invalid use verbose output mode.

CTRTool v1.0.4

3DS, 3DS: Update ,

Mit CTRTool können 3DS-ROMs manipuliert werden.

Ein Fehler wurde behoben, bei dem die CCI CryptoTypes 1 und 2 nicht korrekt verarbeitet wurden, was auf alle Spiele zutrifft, die ab ca. 2015 veröffentlicht wurden.

[BugFix] Fixed bug where CCI CryptoType 1,2 weren't processed correctly when evaulating InitialData. #116

Neue Käufe im 3DS- und Wii-U-eShop ab Ende März 2023 nicht mehr möglich

3DS, Wii U , , ,

Nintendo hat heute angekündigt, neue Käufe im Nintendo eShop auf dem Nintendo 3DS und der Wii U ab Ende März 2023 nicht mehr zuzulassen.

Bereits seit August 2019 kann das eigene Guthaben nicht mehr über eine Kreditkarte aufgeladen werden, da einen Monat später die PSD2 in Kraft trat. Diese Änderung betraf damals nur Europa, für alle anderen Regionen gilt sie ab dem 23. Mai 2022.

Ab dem 29. August 2022 kann das eShop-Guthaben auf dem 3DS und der Wii U auch nicht mehr über Nintendo eShop Cards aufgeladen werden. Download-Codes allgemein können allerdings noch bis Ende März 2023 eingelöst werden.

Wer seine Nintendo-Network-ID mit seinem Nintendo-Account verlinkt (hat), kann das Guthaben bis Ende März 2023 normal weiterverwenden. Danach funktioniert dies nur noch für Einkäufe auf der Nintendo Switch.

Auch Einkäufe in Software, wie bspw. der Streetpass Mii-Lobby und Badge Arcade werden dann nicht mehr möglich sein.

Ab Ende März 2023 wird es nur noch möglich sein, folgende Software herunterzuladen:

  • Bereits gekaufte Software
  • Bereits gekaufte DLCs
  • Software-Updates
  • Einige kostenlose Designs im 3DS Theme-Shop

Im Zuge dessen wird Pokémon Bank für den 3DS nach diesem Datum kostenlos, muss aber davor (also am besten schon jetzt) heruntergeladen werden. Wann dieser Dienst eingestellt wird, ist noch nicht bekannt.

Nintendo hat auch eine Erinnerungs-Seite live geschaltet, auf der die eigenen Statistiken angesehen werden können. Bei Nintendo Japan findet ihr außerdem eine Liste der am meisten heruntergeladenen 3DS-Spiele (in Japan), sortiert nach Jahr.

Für die Switch gelten diese Änderungen logischerweise nicht.

makerom v0.18

3DS, 3DS: Update ,

MakeROM erstellt CXI-/CFA-/CCI-/CIA-Dateien für den 3DS.

Update, 29.03.22: Dieser Artikel wurde um die neue Download-Seite für makerom ergänzt, da sich ctrtool und makerom vorher eine Download-Seite teilten.

Es ist jetzt möglich, bei der Erstellung von CIAs einen eigenen, entschlüsselten Title-Key anzugeben.

* Add support for custom decrypted TitleKey by @xprism1 in #100
* build_master: Improvements by @Margen67 in #101

3DS-Firmware 11.15.0-47 fixt Browserhax XL und SSLoth

3DS ,

Nintendo hat heute die 3DS-Firmware 11.15.0-47 veröffentlicht.

Dieses Update fixt die Exploits "New Browserhax XL" und "Old Browserhax XL". Ferner kann SSLoth nicht mehr benutzt werden. Seedminer funktioniert weiterhin, genauso wie Luma3DS und die NTR CFW, da die NATIVE_FIRM nicht aktualisiert wurde.

Zu den Fehler-Strings wurden zwei neue hinzugefügt, die auf ein baldiges Ende der Online-Funktionen hindeuten. Das Gleiche passierte auch auf der Wii U beim Miiverse.

Konkret handelt es sich um folgende neue Strings:

Dieser Online-Service steht nicht mehr
zu Verfügung.

Weitere Informationen findest du auf der
offiziellen Website dieser Software.

Und:

Dieser Online-Service steht nicht mehr
zur Verfügung.

Vielen Dank für dein Interesse.

Ähnliche Strings finden sich schon länger in anderen Dateien, auch solche, die auf ein Ende des eShop-Dienstes hinweisen. Ergo muss es auch gar nichts bedeuten, aber es ist doch schon auffällig.

universal-otherapp v1.0.0: Payload zur Installation von boot9strap für 1.0 bis 11.3

3DS, 3DS: Neu ,

Kernel-Exploit-Payload für die Firmware 1.0 bis 11.15 für die einfache Installation von boot9strap.

TuxSH hat eine "otherapp.bin" veröffentlicht, in der eine ganze Exploit-Kette gebündelt ist und mit der sich am Ende boot9strap einfach installieren lässt. Das Ganze funktioniert auf der Firmware 1.0 bis 11.3. Safehax wurde mit 11.4 gepatcht.

Immer, wenn eine "otherapp.bin" gebraucht wird, ersetzt einfach die benötigte durch die aus dem Download und packt die SafeB9SInstaller.bin in den Root der SD-Karte. Das war alles! Als Userland-Exploit empfiehlt sich Soundhax, den TuxSH auch an ältere Versionen angepasst hat.

Unter 9.3 wird der klassische memchunkhax1 benutzt, darüber ein neuer, bisher unbekannter Exploit, der sich über die Systemmodule "sm" und "spi" erhöhten Zugriff verschafft. Die Lücke in sm ist schon seit Jahren bekannt, die in spi wurde vor drei Jahren in Luma3DS behoben. Ein vollständiger Write-Up ist für Weihnachten geplant.

Dieser Payload wurde sogar schon von zoogie für unSAFE_MODE benutzt. Er soll auch auf der aktuellen 11.14 funktionieren, allerdings gibt es noch keinen öffentlichen ARM9-Exploit.

Universal Updater v3.0.0

3DS, 3DS: Update ,

Einfache Installation und Aktualisierung diverser 3DS-Homebrews.

Die Anwendung wurde komplett überarbeitet und ist jetzt noch einfacher zu bedienen. Skripte wurden komplett entfernt und alle Anwendungen sind direkt in der "Universal-DB" enthalten. Ebenso wurde das Suchen und Filtern verbessert; so achtet die Suche nicht mehr auf Groß- und Kleinschreibung und Filter lassen sich einfach festlegen.

Wenn beim Update einer älteren Version die Meldung erscheint, dass der UniStore invalide ist, muss unter "Settings" -> "Select UniStore" das Update-Icon beim UniStore und anschließend "A" auf dem Store gedrückt werden.

Produktion der Nintendo-3DS-Familie eingestellt

3DS , ,

Ende einer Ära: Nintendo hat heute mit einem kleinen Hinweis auf ihrer Webseite die Einstellung der Produktion aller Modelle der Nintendo-3DS-Familie bekanntgegeben.

Zuletzt wurde nur noch der New Nintendo 2DS XL produziert. Auf der Webseite ist nun zu lesen:

Hinweis: Die Systeme der Nintendo 3DS-Familie werden nicht länger hergestellt.

Das originale 3DS-Modell erschien 2011 in Europa und machte 3D ohne Brille erstmals einer breiten Masse bekannt. Der New Nintendo 3DS erschien 2015 in Europa und verbesserte die Geschwindigkeit des Systems massiv, brachte "Super Stable 3D" und die zusätzlichen Knöpfe und den C-Stick des Circle Pad Pro.

3DS-Emulator Citra auf der Switch gezeigt

Nintendo Switch ,

m4xw hat heute den 3DS-Emulator "Citra" auf der Nintendo Switch gezeigt.

Kürzlich wurde Citra auf Android portiert – wesentlich interessanter ist aber das ARM64-Backend für den Just-in-Time Compiler, der die ARM CPU des 3DS emuliert. Dadurch, dass sowohl der 3DS, als auch die Switch auf die ARM-Architektur setzen (letztere ARM64) fällt die Emulation performanter aus, als bspw. eine Emulation der Wii mit ihrer PowerPC-Architektur.

In einem ersten Video zeigt m4xw Citra mit Majoras Mask 3D, welches nativ unter HorizonOS, also nicht unter Lakka läuft. Laut ihm müssen noch viele Fehler behoben werden, aber die rund 50 FPS in der Intro-Sequenz (welche In-Engine gerendert ist) können sich sehen lassen. Dies ist auch der erste kompilierte Build "frisch aus dem Ofen" mit dem neuen Dynarec ohne die Neuerungen der letzten zwei Monate.

Ein zweites Video zeigt sehr flüssiges Gameplay von Ocarina of Time 3D. Auch Nati denkt, dass die Leistung der Switch ausreichend sein wird. Sicherlich können wir schon bald 3DS-Spiele unterwegs spielen!

3DS-StreetPass-Talk beim 36C3 am 27. Dezember 2019 um 14:10 Uhr

3DS ,

Auch beim diesjährigen, 36. Chaos Communication Congress wird es einen Konsolen-Hacking-Talk geben. Diesmal dreht er sich um StreetPass für den 3DS.

Nba_Yoh wird das kaum dokumentierte StreetPass-Protokoll vorstellen und einen Exploit dafür zeigen. Wissen über Netzwerkprotokolle ist von Vorteil, wird aber nicht zwingend benötigt – alle Konsolen-Hacking-Talks waren bisher immer gut verständlich.

Der Talk findet am 27. Dezember 2019 um 14:10 statt und geht ca. eine Stunde. Er ist komplett auf englisch gehalten. Ein Livestream wird auf der Seite des Chaos Computer Clubs zur Verfügung gestellt.

3DS-Update v11.13.0-45 behebt Probleme mit StreetPass

3DS, 3DS: Update , ,

Nintendo hat mit einem 3DS-Update Probleme mit StreetPass behoben.

In Bezug auf Homebrew hat sich nichts getan. Ihr könnt beruhigt updaten. Auf dem Chaos Computer Congress Ende Dezember wird NbaYoh übrigens einen Vortrag dazu halten, wie man 3DS-Konsolen über StreetPass hacken kann – besser wäre es also, den Patch einzuspielen, wenn er denn damit in Zusammenhang steht.

Fünf Jahre NINJHAX

3DS , , ,

Heute vor fünf Jahren erblickte der 3DS-Exploit "NINJHAX" das Licht der Welt und öffnete damit den Weg zu Homebrew auf der 3DS-Familie.

Ende Juli 2014 suchte Smealum Designer für das 3DS Homebrew Menu und kündigte im August den baldigen Release an. Aufgrund der Ankündigung des New3DS wurde der Termin verschoben, da Smea unbedingt auch den New3DS mit einschließen wollte – eine wichtige Entscheidung. Am 18. November 2014 machte er endlich das Exploit-Spiel bekannt – das obskure Cubic Ninja, welches später für weit über 100€ online gelistet wurde. Drei Tage später erschien NINJHAX dann endlich!

Im August folgten IRONHAX und TubeHax und machten Homebrew für jeden leicht zugänglich. Beim 32C3 präsentiert Smealum u.a. seine Funde zu arm9loaderhax, welches im Februar 2016 das Licht der Welt erblickt – der Rest ist Geschichte.

Nintendo hat übrigens mehrfach versucht, NINJHAX zu patchen – u.a. wurde Cubic Ninja der Internetzugriff entzogen. Aus diesem Grund hat Smea einfach den Payload in die QR-Codes eingebettet, weshalb jetzt bis zu 16 QR-Codes gescannt werden müssen! Das Ganze ist aber nur noch für Nostalgiker interessant, da es mittlerweile deutlich einfacher ist, eine CFW zu installieren und NINJHAX eh nur im Userland läuft.

AQ Interactive, die Entwickler von Cubic Ninja, sahen von dem Ganzen übrigens keinen Cent, da das Studio sich später mit Marvelous Entertainment zusammenschloss.