Schlagwort-Archive: 3DS

3DS-Update v11.13.0-45 behebt Probleme mit StreetPass

Nintendo hat mit einem 3DS-Update Probleme mit StreetPass behoben.

In Bezug auf Homebrew hat sich nichts getan. Ihr könnt beruhigt updaten. Auf dem Chaos Computer Congress Ende Dezember wird NbaYoh übrigens einen Vortrag dazu halten, wie man 3DS-Konsolen über StreetPass hacken kann – besser wäre es also, den Patch einzuspielen, wenn er denn damit in Zusammenhang steht.

Fünf Jahre NINJHAX

Heute vor fünf Jahren erblickte der 3DS-Exploit "NINJHAX" das Licht der Welt und öffnete damit den Weg zu Homebrew auf der 3DS-Familie.

Ende Juli 2014 suchte Smealum Designer für das 3DS Homebrew Menu und kündigte im August den baldigen Release an. Aufgrund der Ankündigung des New3DS wurde der Termin verschoben, da Smea unbedingt auch den New3DS mit einschließen wollte – eine wichtige Entscheidung. Am 18. November 2014 machte er endlich das Exploit-Spiel bekannt – das obskure Cubic Ninja, welches später für weit über 100€ online gelistet wurde. Drei Tage später erschien NINJHAX dann endlich!

Im August folgten IRONHAX und TubeHax und machten Homebrew für jeden leicht zugänglich. Beim 32C3 präsentiert Smealum u.a. seine Funde zu arm9loaderhax, welches im Februar 2016 das Licht der Welt erblickt – der Rest ist Geschichte.

Nintendo hat übrigens mehrfach versucht, NINJHAX zu patchen – u.a. wurde Cubic Ninja der Internetzugriff entzogen. Aus diesem Grund hat Smea einfach den Payload in die QR-Codes eingebettet, weshalb jetzt bis zu 16 QR-Codes gescannt werden müssen! Das Ganze ist aber nur noch für Nostalgiker interessant, da es mittlerweile deutlich einfacher ist, eine CFW zu installieren und NINJHAX eh nur im Userland läuft.

AQ Interactive, die Entwickler von Cubic Ninja, sahen von dem Ganzen übrigens keinen Cent, da das Studio sich später mit Marvelous Entertainment zusammenschloss.

DS-Spiele in 16:10-Widescreen auf dem 3DS spielen

Sono hat die Bildmatrix-Prozessor-Hardware des DS-Modus reverse-engineered und es geschafft, das Bild im DS-Modus (TWL_FIRM) anzupassen. Unter anderem ist ihm ein Widescreen-Modus gelungen, der das Bild auf 16:10 streckt.

Der Widescreen-Patch streckt das Bild des oberen Bildschirms von 256×192 auf 384×240, was einem Seitenverhältnis von 16:10 entspricht. Das Ganze kommt aber mit einem kleinen Haken, da Cheats auf die Spiele angewendet werden müssen, ansonsten werden sie gestreckt (was an den Widescreen-Modus des GBA bei Game-Boy-Spielen erinnert). Natürlich könnte man das auch ignorieren, wenn es einem nichts ausmacht.

Dafür muss die TWL_FIRM gepatcht werden und hier kommt Luma3DS Fähigkeit, Systemmodule von der SD-Karte zu laden ins Spiel. Der Patch ist somit nicht permanent und es reicht, die Datei zu entfernen, wenn man ihn nicht mehr haben möchte. Ihr könnt entweder TWiLight Menu++ nutzen, oder generell den ganzen DS-Modus patchen. Ersteres hat den Vorteil, dass nur Spiele mit einem 16:10-Cheat in Widescreen angezeigt werden.

Alle nötigen Informationen findet ihr auf unserer Download-Seite von mkpatch:

Patcht den DS-Modus des 3DS und ermöglicht ein Widescreen (16:10) Seitenverhältnis.

Entwickler Sono
Lizenz Proprietär
Dateigröße 16,17 KB
Letztes Update

Hier noch ein  Vergleichsbild von SoulSilver ohne und mit Widescreen-Cheat. Der Cheat staucht die Grafiken einfach und TWL_FIRM streckt diese wieder auseinander:

Wie funktionierte eigentlich… freeShop?

Vor rund drei Jahren sorgte eine Homebrew-Applikation für den 3DS für Aufregung: Mit dem sogenannten "freeShop" konnte man sich illegal 3DS-Spiele direkt von der Konsole aus vom Nintendo-Server herunterladen. Die "Lücke" hat Nintendo mit der 3DS-Firmware 11.8 Ende Juli 2018 geschlossen – doch wie funktionierte freeShop überhaupt? Und wusstet ihr, dass das gleiche Prinzip auch auf der Wii und der Wii U funktioniert?

Wie funktionierte eigentlich… freeShop? weiterlesen

Betrieb von TitleDB.com eingestellt

ksanislo hat kürzlich den Betrieb der Homebrew-Datenbank "TitleDB.com" eingestellt. Hier konnten 3DS-Homebrews hochgeladen werden, sie wurden sogar automatisch aktualisiert, wenn sie auf GitHub gehostet wurden. Betroffen sind u.a. FBI und dessen Update-Funktion und natürlich jede andere Applikation, die die Seite genutzt hat.

Als Grund gibt der Entwickler an, dass andauernd versucht wurde, kommerzielle Spiele hochzuladen und es den Aufwand nicht mehr wert sei, die Seite weiterzubetreiben. Der Quellcode ist auf GitHub.com verfügbar.

Danke an Dash Recorder für den Hinweis!

3DS-Update 11.9.0-42 veröffentlicht

Nintendo hat ein Update für den 3DS veröffentlicht. Man hat lediglich den Internetbrowser und die Nintendo Zone Hotspot-Liste aktualisiert (diese wurde ja eh schon längst eingestellt). Insofern funktioniert alles wie vorher – eventuell hat Nintendo einen potentiellen Browser-Exploit behoben. Aber eine CFW zu installieren ist ja eh kostenlos möglich.

An anderen Stellen kann man lesen, dass der 3DS-Browser jetzt TLS v1.2 unterstützen würde – das ist aber falsch, TLS v1.2 wird schon länger unterstützt (siehe diese Seite hier vom September).

[UPDATE: Neuer Termin] Neue Nintendo Direct für 7. September, 00:00 Uhr angekündigt

Nintendo hat eine neue Nintendo Direct angekündigt. Diese wird sich 35 Minuten lang um kommende Titel für die Nintendo Switch und den Nintendo 3DS drehen.

UPDATE 2: Die Direct wird am 14. September 2018 um 00:00 Uhr nachgeholt.

UPDATE: Die Nintendo Direct wurde aufgrund des Erdbebens in Hokkaido verschoben.

Sie wird am Freitag, dem 07. September 2018 um 00:00 Uhr auf der Nintendo-Webseite ausgestrahlt. Das ist die Nacht von Donnerstag auf Freitag – nicht, dass ihr einen Tag zu spät reinschaut!

3DSBank v1.0 – mehrere "Nintendo 3DS"-Ordner verwenden

Robz8 hat 3DSBank veröffentlicht.

3DSBank v1.0
Icon für 3DSBank

Mit 3DSBank lässt sich mehr als ein "Nintendo 3DS"-Ordner verwenden – nützlich, um mehr als 300 Titel zu installieren.

Entwickler Robz8
Dateigröße 434,85 KB
Letztes Update

Mit dieser Homebrew ist es möglich, mehrere "Nintendo 3DS"-Ordner zu verwenden – dazu wird der alte einfach verschoben, sodass ein neuer vom 3DS erstellt wird. Es lässt sich auch zwischen mehreren "Nintendo 3DS"-Ordnern wechseln – so kann man bspw. einen eigenen Ordner nur für VC-Injects nutzen.

Hintergrund ist der, dass mehr als 300 Titel nicht im HOME-Menü angezeigt werden und damit lässt sich diese Limitierung einfach umschiffen. Da dies die erste Version ist, solltet ihr ein Backup des Ordners anlegen – nur für den Fall.

fastboot3DS v1.1

d0k3, derrek und profi200 haben fastboot3DS aktualisiert.

fastboot3DS ist ein alternativer Bootloader, der an Androids Fastboot erinnert.

Entwickler derrek, profi200, d0k3
Dateigröße 66,98 KB
Letztes Update

Neben einigen Bugfixes lässt sich nun die Anzeigedauer des Splashscreens ändern.

* Added option to change splash duration
* Further improvements to overall system stability and other minor adjustments have been made to enhance the user experience

3DSident v0.8.0

3DSIdentjoel16 hat 3DSident nach einem halben Jahr aktualisiert.

DOWNLOAD

Der Freundescode-Seed wird jetzt angezeigt – sowohl der Originale, als auch der momentan installierte im NAND. Ein paar ungenutzte Funktionen, darunter auch die Screenshot-Funktion mussten weichen – Screenshots lassen sich aber per NTR oder Rosalina erstellen.

In der "originalen Version" (der ohne GUI) wird nun auch die MAC-Adresse für alle drei WLAN-Slots, der Card-Slot-Status und die originale Firmware-Version angezeigt – schreibt doch mal in die Kommentare, mit welcher Firmware euer 3DS kam! Außerdem wurde ein Button-Tester hinzugefügt, wenn START+SELECT in der GUI-Version gedrückt wird.

Dies soll außerdem das letzte Update für 3DSident sein.

Luma3DS v9.1 mit 11.8-Support

Luma3DSAuroraWright hat Luma3DS aktualisiert.

DOWNLOAD

Die CFW funktioniert jetzt wieder auf der aktuellen Firmware 11.8.0-41. Außerdem wurde eine experimentelle Cheat-Engine hinzugefügt, die Dauer der Splashscreen-Anzeige lässt sich ändern und ein Splash-Screen auf dem unteren Bildschirm (/luma/splashpin.bin) kann angezeigt werden, wenn die PIN-Sperre aktiviert ist. Natürlich gab es auch wieder einige Bugfixes.

Mehr zum 11.8er-Update erfahrt ihr in unserem vorherigen Beitrag.

* Fix 11.8 compatibility
* Add experimental cheat engine (by @duckbill007)
* Fix Rosalina menu interactions with 3dsident, etc.
* Implement "monitor getmemregions" gdb command (by @Nanquitas)
* Fix freeze when attempting to open Rosalina before the system finished to boot (by @Nanquitas)
* Add configurable splash duration (by @Qyriad)
* Add bottom screen splash image (/luma/splashpin.bin) to be shown on the PIN insertion screen (by @Qyriad)
* Make it possible to still boot using an external FIRM in case the CTRNAND FIRM can't be read
* Other fixes

3DS-Update 11.8.0-41 ist da

Nintendo hat ein neues Update für den 3DS veröffentlicht.

  • Nach dem Update bootet Luma3DS in einen Blackscreen – NATIVE_FIRM wurde nämlich aktualisiert. Ein Fix ist schon draußen, allerdings nur in der Nightly-Version. Dabei handelt es sich NICHT um einen Brick!
  • Smealum rät nicht-CFW-Besitzern, nicht zu updaten, da er die Binarys noch nicht geprüft hat bezüglich seines zukünftigen ARM9-Exploits
  • NTR CFW funktioniert aufgrund des NATIVE_FIRM-Updates nicht
  • Es ist wohl davon auszugehen, dass DSiWareHax gefixt wurde, da TWL_FIRM ebenfalls aktualisiert wurde
    • DSiWareHax funktioniert noch!
  • Userland-Exploits wurden keine behoben, allerdings gibt es noch keine neuen Payloads
  • Der NIM-Service (Netzwerkinstallations-Manager) sendet bei Installation eine Kopie des App-Tickets an den Server, womit Nintendo feststellen *könnte*, ob der Titel legal erworben wurde (Quelle: SciresM)
    • Wenn eine App gestartet wird, wird NICHTS an den Server gesendet!
    • Das gilt auch nicht für die CIA-Installation, da FBI die NIM-Services gar nicht verwendet
    • Das gilt auch NICHT fürs Online-Spielen!
    • UPDATE: Seit dem 10. August 2018 wird auf ein gültiges Ticket geprüft und der Download ansonsten verweigert