RetroArch v1.8.7

Icon für RetroArch Switch

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einem Dach, darunter bspw. für NES, SNES, GBA, PS1, SEGA-Systeme, Arcade und viele, viele weitere!

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße > 200 MB
Letztes Update

Der Speicherverbrauch bei deaktivieren RetroAchievements wurde verringert, in der Wii-U-Version funktionieren grafische Widgets endlich und die 3DS-Version unterstützt Achievements und einfaches Networking.

Icon für RetroArch 3DS

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einer Oberfläche mit nützlichen Zusatzfeatures.

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße ~64 MB
Letztes Update
Icon für RetroArch Wii U

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einem Dach, darunter bspw. für NES, SNES, GBA, SEGA-Systeme, Arcade und viele, viele weitere!

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße ~86 MB
Letztes Update
Icon für RetroArch Wii

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einer Oberfläche mit nützlichen Zusatzfeatures.

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße ~20 MB
Letztes Update

SDBoot: BootMii in boot2 auf jeder Wii gezeigt

Im BroadOn-Leak vor einigen Wochen war unter anderem auch von "sd_boot" die Rede, mit welchem WAD-Dateien direkt von einer SD-Karte beim Starten der Wii geladen werden können. Nun haben RedBees und Fluffy einen Exploit gezeigt, der BootMii im boot2 auf JEDER Wii ermöglicht.

sd_boot wird eigentlich beim Herstellungsprozess der WIi verwendet; der Quellcode dafür mitsamt einer retail-signierten WAD ist allerdings im BroadOn-Leak vor einigen Wochen aufgetaucht. RedBees hat jetzt einen eher humorvollen Vorschau-Trailer veröffentlicht, der BootMii im boot2 auf einer neuen Wii zeigt, in der der Trucha Bug im boot1 eigentlich behoben wurde. Dabei handelt es sich um eine Lücke im SD-Lese-Code, die fremde Code-Ausführung beim Coldboot (also beim Starten der Konsole) ermöglicht.

Ein Installer für SDBoot wurde noch nicht veröffentlicht. Der einzige Haken an der Sache ist wohl, dass die sd_boot WAD nicht legal beschafft werden kann und eine Standard SD-Karte (also nicht SDHC/XC) benötigt wird.

Dabei handelt es sich wohl um den bedeutendsten Durchbruch in der Wii-Homebrew-Szene und endlich einen vollumfassenden Brickschutz für jedermann! Außer natürlich Wii mini Besitzer, da diese ja sowieso keine SD-Karten unterstützt.

TWiLight Menu++ v15.1.0

Icon für TWiLight Menu++

Das TWiLight Menu++ sieht aus wie das DSi-Menü und kann in Verbindung mit NDS-Bootstrap DS-Homebrews und DS-Spiele von der SD-Karte abspielen.

Entwickler RocketRobz
Dateigröße 14,27 MB
Letztes Update

Die Seiten lassen sich jetzt auch mit SELECT+Links/Rechts wechseln und das Löschen von ROMs und Ordnern lässt sich deaktivieren. Ferner wurden noch kleinere Theme-Bugs behoben.

What's new?
* Added page switching with SELECT+LEFT/RIGHT buttons, for those with non-working L and/or R buttons.
* (@JonArcherII) Added an option to disable ROM/folder deletion.

Improvement
* Now uses devkitARM r54 and libnds 1.8.0.

Bug fixes
* DS Classic Menu: Fixed screen duplication triggering bug on 3DS consoles.
* HBL theme: Removed fading effect when switching devices.
* Flashcard users: Removed setting Elite Beat Agents (and a few other SDK3 games with that arm7 binary), as an SDK3/4 Donor ROM.

pNES, pSNES und pFBN v4.4

pNES v4.4
Icon für pNES

Portierung von Nestopia auf die Nintendo Switch.

Entwickler Cpasjuste
Dateigröße 13,08 MB
Letztes Update
pSNES v4.4
Icon für pSNES

Portierung des Snes9x-Emulators auf die Nintendo Switch.

Entwickler Cpasjuste
Dateigröße 13,27 MB
Letztes Update
Icon für pFBN Switch

Eine Portierung von Final Burn Neo auf die Nintendo Switch. Früher "pFBA".

Entwickler Cpasjuste
Dateigröße 24,76 MB
Letztes Update

pNES wurde mit den Änderungen der anderen pEmus aktualisiert, pFBN kann NES-Spiele abspielen und der FBNeo-Core wurde einem Update unterzogen. Ein Skin mit größeren Bildern steht nun für alle Emus zur Verfügung und einige Anpassungen an der ROM-Liste wurden vorgenommen.

* pnes: update for latest pemu changes
* pfbn: add nes console support
* pfbn: update fbneo core to commit 89f2b6d
* all: add "big_preview" skin
* all: romlist: fix lower/upper cases sorting
* all: romlist: don't filter on file extension, show any files in roms folder
* all: load previews from default folders even if the game do not exist in database ("media/mixrbv2/.png", "media/video/.mp4")
* all: add "no preview" image when no preview found
* all: add a few effects to preview images/videos
* all: further improvements to overall system stability and other minor adjustments have been made to enhance the user experience

WiiFlow Lite v5.4.5

Dieses Update behebt lediglich einige Fehler in Bezug auf den SourceFlow und dem Patchen des Videomodus wenn Progressive-Scan genutzt wird.

Changes:
* sourceflow only shows cache covers progress bar if 1 or more cached covers are missing.
* fixed cache covers progress bar to not show if a plugin has no roms.
* fixed source on start to only work if their is a source menu. (although can be set to on in settings but it will not work)
* fixed sourceflow on start to remove quick flash of green screen.
* fixed startup for wiivc (although untested).
* made minor changes to cios loading on startup.
* fixed if wiiflow fails on startup to not exit to HBC unless booted from HBC.
* cleaned up some of game cios loading.

Blackb0x commits:
* updated wolfSSL.
* optimized the splash and wait images.
* fixed patching video mode for PAL games when using progressive scan.

Kosmos ist am Ende

Das AtlasNX-Team hat heute die Einstellung des CFW-Paketes "Kosmos" für die Nintendo Switch und die Auflösung des AtlasNX-Teams bekanntgegeben. Damit geht ein monatelanger Streit in der Homebrew-Szene einem traurigen Ende entgegen.

Kosmos startete im Juni 2018 als "SDFiles" und gewann schnell an Popularität – es bündelte das damals noch neue hekate benutzerfreundlich mit dem neuesten Atmosphère. Es brachte auch endlich etwas Ordnung in die Szene, da die Nutzung einer freien CFW kinderleicht war – nicht anders als bspw. SX OS. Später wurde das Paket umfangreicher und nannte sich seit November 2018 "Kosmos".

Die Einfachheit war aber Fluch und Segen zugleich – so rechtfertigten wir die Entfernung aus unserer Download-Datenbank mit den Worten:

User knallen es sich auf die SD-Karte und wissen nichts davon. Daraus lernt keiner etwas und das ist nicht der Sinn hinter Konsolen-Modding

Nichtsdestotrotz blieb die Option für alle offen und mit dem Team pflegten wir weiterhin ein freundschaftliches Verhältnis. Vor kurzer Zeit bot man sogar ein Light-Paket an, welches ohne die zusätzlichen Homebrews kam.

In den letzten Monaten entbrannten aber handfeste Auseinandersetzungen zwischen dem AtlasNX-Team und einigen anderen Entwicklern der Switch-Homebrew-Szene, u.a. mit dem Entwickler blawar, der für sein vorheriges Verhalten schon negativ auffiel. So stichelte er öfters gegen Kosmos, warnte vor dessen Nutzung und integrierte DRM in sein "Tinfoil", welches einen "Uninstaller" für Kosmos und hekate mit sich brachte.

Mehrmals musste sich das Team auch SciresM und m4xw beugen. Mit ihren teils drakonischen Anti-Piracy-Regeln wurden anfangs erst ES- und nachher FS-Patches aus Kosmos entfernt, bis SciresM der Meinung war, dass ein legaler Installer für GameCards Warez wäre (da er Sigpatches benötigt). Intern war von einer "konstanten Kontrolle" die Rede, die das Arbeiten nicht leicht machte.

Aufgrund dieser Umstände verließen einige Homebrew-Entwickler die Switch-Szene, darunter ITotalJustice, Nichole Mattera und Joonie. Laut tomGER wurde die Szene immer giftiger, sodass mittlerweile keiner mehr Lust hat, Kosmos zu aktualisieren.

SDSetup.com wird weiterhin offen stehen. Wie es mit der Kosmos Toolbox weitergeht, ist unklar.

Dass die Switch-Szene nicht besonders einsteigerfreundlich ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass alle Entwickler endlich an einem Strang ziehen und wieder den "Spirit" von Homebrew zurückbringen, anstatt permanente Machtkämpfe auszutragen.

SkyNX v1.4

SkyNX v1.4
Icon für SkyNX

Streamt PC-Spiele mit Audio und 60 FPS zur Switch.

Entwickler DevL0rd
Dateigröße 9,64 MB
Letztes Update

Encoding für AMD- und Intel-Grafikkarten wurde hinzugefügt und das automatische Overclocken funktioniert wieder.

* Added AMD Encoding, thanks to (ibanezbass)[https://github.com/ibanezbass]
* Added Intel Encoding, thanks to (ibanezbass)[https://github.com/ibanezbass]
* Fixed auto overclock on latest CFWs.
* Paused threads on sleep. Still has sleeping issue though :/
* Extended sleep time to a ridiculous ammount to try and mitigate sleep issue.
* Slightly improved TCP stream verification.
* Fixed donate button.

NDS-Bootstrap v0.35.1

NDS-Bootstrap v0.35.1

Spielt in Verbindung mit TWLMenu++ DS-Spiele und -Homebrews von der SD-Karte ab.

Entwickler shutterbug2000, ahezard
Dateigröße 430,66 KB
Letztes Update

Die Bootzeit wurde etwas verbessert. Der Rest im Changelog betrifft nur den DSi.

Improvements
* The FAT table has been relocated from DSi WRAM to Main RAM.
* * This removes the need to reboot in DSiWarehax, after creating the FAT table.
* * Also works around a mirroring bug in DSi WRAM.
* mpuInitOffset is now cached. This should improve boot times slightly.

Bug fixes (B4DS)
* Fixed Pokemon Gen 4 compatibility.
* FAT table has been moved forward by 8KB, so it is not overwriting DTCM.

Not64 20200509

Extrems spendiert Not64 nach einiger Zeit wieder ein kleines Update.

Das RSP HLE-Plugin wurde aktualisiert, genauso wie die 16Kbit-EEPROM-Liste von Project64. Der Rest betrifft nur den GameCube.

* Added SD2SP2 support.
* Improved IDE-EXI support.
* Changed 16Kbit EEPROM list to use ROM ID.
* Updated 16Kbit EEPROM list from Project64.
* Updated Mupen64Plus RSP HLE plugin.

JKSM 05.08.2020

Icon für JK’s SaveManager (JKSM)

Ein Speicherdaten-Manager für den Nintendo 3DS.

Entwickler JK
Dateigröße 667,48 KB
Letztes Update

Bevor sich wieder ein Witzbold über die Versionsnummer amüsiert: Das ist das amerikanische Datumsformat.

Neben der Behebung einiger Bugs wurde ebenfalls das Favoriten-Feature von der Switch-Version portiert.

* Dropped support for *hax
* Cleaned up FS code
* Favorites ported from switch
* Fixed bug that caused extdata to not be backed up when dump all was used
* Probably other stuff. It's been forever.

Rekado v4.0.1

Rekado v4.0.1
Icon für Rekado

Mit Rekado lässt sich ein Fusée-Gelée-Payload per Android-Smartphone senden. Funktioniert komplett ohne Root-Zugriff!

Entwickler MenosGrante
Dateigröße 4,25 MB
Letztes Update

Alle mitgelieferten Payloads wurden aktualisiert und neue lassen sich wieder vom internen Speicher hinzufügen.

Fixes
* Fixed: Can't add payloads from internal storage.

Payloads
* Updated: All bundled payloads to the latest versions.