Schlagwort-Archive: android

Rekado v2.4.2

Rekado v2.4.2

Mit Rekado lässt sich ein Fusée-Gelée-Payload per Android-Smartphone senden. Funktioniert komplett ohne Root-Zugriff!

Entwickler MenosGrante
Lizenz MIT
Größe 2,76 MB
Letztes Update 

Die indonesische Sprache wurde hinzugefügt, außerdem wurden Gradle und Kotlin aktualisiert.

* Added Indonesian language (thanks @wendyliga)
* Kotlin updated to 1.3
* Gradle updated to 3.2.1 and 4.10.2

Rekado v2.4.1

Rekado v2.4.2

Mit Rekado lässt sich ein Fusée-Gelée-Payload per Android-Smartphone senden. Funktioniert komplett ohne Root-Zugriff!

Entwickler MenosGrante
Lizenz MIT
Größe 2,76 MB
Letztes Update 

Der integrierte ReiNX-Payload wurde auf 1.7 aktualisiert und ein Absturz beim Öffnen der Payloads-Kategorie wurde behoben.

* Updated ReiNX payload to 1.7
* Fixed crash when opening Payloads category

Rekado v2.4

Rekado v2.4.2

Mit Rekado lässt sich ein Fusée-Gelée-Payload per Android-Smartphone senden. Funktioniert komplett ohne Root-Zugriff!

Entwickler MenosGrante
Lizenz MIT
Größe 2,76 MB
Letztes Update 

In dieser Version lassen sich die mitgelieferten Payloads ausblenden, außerdem werden Logs beim Wechseln des Tabs automatisch neu geladen. Der Lakka-Support wurde entfernt, da es nur noch über Hekate gestartet werden sollte und einige Abstürze und kleinere Fehler wurden behoben.

Rekado v2.3

Rekado v2.4.2

Mit Rekado lässt sich ein Fusée-Gelée-Payload per Android-Smartphone senden. Funktioniert komplett ohne Root-Zugriff!

Entwickler MenosGrante
Lizenz MIT
Größe 2,76 MB
Letztes Update 

In dieser Version ist der ReiNX-Payload enthalten und die französische und italienische Sprache wurden hinzugefügt.

* Bundled ReiNX official payload
* Added French localization
* Added Italian localization
* Updated Kotlin and Coroutines to latest versions

Fusée Gelée Launcher für Windows, Android und das Web veröffentlicht

Um einen Fusée-Gelée-Payload an die Switch im Tegra Recovery Mode zu senden, benötigte man bisweilen entweder Linux oder macOS. Nun gibt es gleich drei neue Launcher, die so gut wie jedes System abdecken!

Den Anfang macht TegraRcmSmash von rajkosto – dabei handelt es sich um einen Windows-Port von fusee-launcher in C++. Windows-Nutzer haben es somit sehr einfach – sie müssen die Switch nur in den RCM booten, den Treiber ändern und einen Payload auf die EXE ziehen. Das alles ist auf unserer Download-Seite beschrieben.

DOWNLOAD TEGRARCMSMASH


Als nächstes folgt der NXLoader von DavidBuchanan314. Dies ist eine Android-App, welche den Payload sogar senden kann, wenn sie nicht gestartet und das Gerät gesperrt ist! Und das beste: Es wird kein Root-Zugriff benötigt, allerdings funktioniert diese Methode nicht auf jedem Gerät.

DOWNLOAD NXLOADER


Abschließend folgt ein JavaScript-Port von atlas44, welcher WebUSB nutzt. Tatsächlich dachte sich irgendjemand, dass USB-Zugriff übers Web eine gute Idee wäre! Diese Methode funktioniert per Chrome unter macOS, Linux, Android und ChromeOS.

WEBFG AUFRUFEN

 

Wir haben auch übrigens unsere Fusée Gelée Download-Seite mit allen Infos erweitert.

Miitomo für iOS und Android gestartet

MiitomoNintendo hat soeben Miitomo für Android und iOS hierzulande veröffentlicht.

DOWNLOAD IM GOOGLE PLAY STORE FÜR ANDROID
DOWNLOAD IM APP STORE FÜR IOS

ACHTUNG Android-User: App stürzt bei gerootetem Gerät ab, ihr braucht XPosed und den MiitomoSecurityBypasser. RootCloak (Miitomo dort hinzufügen) wird eventuell auch benötigt, falls der Bypasser nicht funktioniert.

ACHTUNG iOS-User: App stürzt bei gejailbreaktem Gerät ab. Ihr braucht Xcon in Version 41. Hier ist die DEB-Datei. Einfach mit sudo dpkg -i installieren.

"Miitomo ist eine von Nintendo entwickelte App für Smart-Geräte, die du kostenlos installieren kannst. In dieser App kannst einen Mii-Charakter nach deinem eigenen Aussehen gestalten und über ihn mit deinen Freunden kommunizieren.

Es gibt doch immer Dinge, über die man nur spricht, wenn man gefragt wird. Dein Mii-Charakter und die deiner Freunde stellen dir Fragen und teilen die Antworten deinen Freunden mit. Vielleicht lernt ihr so ganz neue Dinge übereinander!"

Danke an Henrik für den Hinweis!
Danke an amibu für den verbesserten Bypasser!
Danke an Akamaru für das Dumpen der DEB-Datei!