Nintendont (Gamecube-Spiele)

nintendontAutor: crediar, JoostinOnline, FIX94 und andere

Website: GitHub

Letztes Update: 03.12.2016

Lizenz: GPL

Größe: 1 MB

Version: v4.430

Mit Nintendont kannst du Gamecube-Spiele im Wii-Modus der Wii U und auf der Wii abspielen!

Nintendont ist dabei kein Emulator, er konvertiert die Aufrufe an Gamecube-Funktionen in Aufrufe an die entsprechenden Wii-Funktionen. Das Ganze funktioniert dabei wie eine Brücke, da die Wii und die vWii für Emulation von Gamecube-Titeln zu schwach sind. Nur einige Systemaufrufe, wie SI (Controller), EXI (Memory-Cards) und DI (Lesen von Daten) werden emuliert, der Rest wird einfach in die neueren Wii-Syscalls konvertiert.

Kompatibilität

  • Läuft auf Wii und Wii U
  • Fullspeed von SD und USB
  • Lädt 1:1 und komprimierte Gamecube-ISOs, -CISOs und -GCMs
  • Region-free
  • Lädt Gamecube-Spiele als extrahiertes Dateisystem (FST)
  • Unterstützt Triforce-Arcade-Spiele
  • Unterstützt Retail- und gebrannte-Spiele (nur Wii)
  • Multi-Disc-Support, wenn die zweite Disc in "disc2.iso" umbenannt wird

Speicherdaten

  • Memory-Card-Support (nur Wii)
  • Memory-Card-Emulation mit einstellbarer Blockgröße bis 2043 Blöcke
  • Karten-Support für Triforce-Arcade-Spiele

Controller

  • Multiplayer-Unterstützung
  • Gamecube-Controller, Wiimote, Classic Controller, Bongos, etc.
  • HID-Controller per USB-Port (bspw. Dualshock 3)
  • Eigenes Button-Layout bei HID-Controllern
  • Offizieller Wii U Gamecube-Controller-Adapter
  • Bluetooth-Controller
  • Rumble-Unterstützung
  • Reset/Beenden per Tastenkombination

Einstellungen

  • Vieles einstellbar
  • Videomodus-Patching, Force Progressive und Force 16:9 Widescreen
  • Autoboot von Loader oder Homebrewkanal
  • Memory-Card-Größe, einzeln für jedes Spiel oder zusammen

Sonstiges

  • BIOS-Support (Gamecube und Triforce)
  • Cheats
  • WiiRd Debugger (nur Wii)
  • Automatisches Wechseln der Disc
  • Audio-Streaming
  • Integrierter Updater
  • Title.txt für den korrekten Namen der Spiele
  • MD5-Hashing der Spiele
  • GBA-Link-Controller (nur Wii)
  • UStealth wird unterstützt

Die Spiele werden als ISO (empfohlen), CISO, GCM oder als mit DiscEX entpacktes FS auf das SD- oder USB-Gerät in "/games/ORDNER/game.iso" abgelegt, wobei der Ordner optional ist. Beispiele:

  • SD://games/Super Mario Sunshine/game.iso
  • USB://games/Mario Kart.gcm
  • USB://games/Luigis Mansion.cso
  • SD://games/Was auch immer/game.iso

Bei USB-Geräten muss die erste Partition in FAT32 formatiert sein! Zwei USB-Geräte gleichzeitig werden NICHT unterstützt. Bitte stecke nur ein USB-Gerät an, da es sonst zum Verlust von Speicherständen kommen kann!

Falls zwei Discs vorhanden sind, wird zwingend ein Unterordner benötigt und die zweite Disc muss in "disc2" umbenannt werden. Spiele kannst du mit einem USB-Loader oder CleanRip dumpen, das Herunterladen von Spielen ist illegal und wird von uns nicht unterstützt!

Nintendont wird über einen Loader, wie bspw. den Homebrewkanal gestartet. HID-Controller werden mithilfe der .INI-Dateien im controller/ Ordner automatisch erkannt.

Mithilfe des Steuerkreuzes wird im Loader gelenkt, die Einstellungen können mit B aufgerufen werden. Dort können HID-Controller und die Memory-Card-Emulation ein- und ausgeschaltet, sowie weitere Einstellungen vorgenommen werden.

Nintendont hat eine Kompatibilität von 99%, so gut wie jedes Spiel ist fehlerfrei spielbar. Eine genaue Liste ist auf WikiTemp verfügbar.

Auf der Wii U wird nichts weiter benötigt, auf der Wii muss das offizielle IOS58 installiert sein. Dies ist beim Wii-Systemmenü 4.3 schon der Fall; für ältere Systemmenüs kann es mithilfe des IOS58 Installers nachinstalliert werden. Danach muss der Homebrewkanal neu installiert werden, damit er auf dem IOS58 läuft.

Forwarder für die Wii und vWii können bei uns heruntergeladen werden. Folgende Pfade werden unterstützt:

  • SD://apps/nintendont/boot.dol
  • SD://apps/nintendont/loader.dol
  • USB://apps/nintendont/boot.dol
  • USB://apps/nintendont/loader.dol

Der Kanal muss mit einem WAD-Manager installiert werden.

Der Wii-Kanal wurde von Badablek erstellt, der vWii-Kanal von JoostinOnline.

Nintendont unterstützt einige Controller; du kannst die verschiedenen Typen auch mischen! Allerdings wird nur ein HID-Controller auf einmal unterstützt.

Offizielle Controller:

  • Gamecube-Controller
  • Wavebird (der Controller muss vor dem Start des Loaders schon an sein)
  • Donkey Kong Bongo
  • Dance-Pad

USB-HID:
Falls du deinen HID-Controller selbst belegen möchtest, kannst du die INI-Dateien bearbeiten – die nötigen Werte für die Knöpfe bekommst du mit dem HID-Test. Du kannst auch eine neue Config erstellen, wenn dein Controller noch nicht dabei ist. Die neue INI kommt dann in /controller.ini oder in den /controllers/ Ordner als "PID_VID.ini" (PID und VID natürlich ersetzen).

Folgende Controller werden von Haus aus unterstützt:

Bluetooth-Controller:
Wenn binnen 20 Sekunden nach dem Start des Spiels keine Eingabe getätigt wird, wird der Controller automatisch getrennt. Weitere Informationen zu Bluetooth-Controller und der Knopfbelegung und Kalibrierung findest du auf GBATemp.

Native Controls:
Diese Einstellung bewirkt, dass die Gamecube-Ports und Nintendos offizielle Funktionen benutzt werden, anstatt alles zu emulieren. Dies funktioniert demnach nur auf der Wii. Folgende Features funktionieren dann:

  • GBA-Link
  • Tastatur
  • Maus
  • Lenkrad
  • Wavebird
  • DK Bongos

Allerdings werden HID-USB-Gamepads, Bluetooth-Gamepads und Button-Kombinationen zum Resetten deaktiviert. Diese Option ist also nur sinnvoll, wenn du NUR Gamecube-Zubehör verwenden möchtest und NICHTS anderes.

Die folgenden Controller funktionieren NICHT:

  • Wiimote alleine
  • Wiimote und Hori Fighting Stick Wii
  • Wii U GamePad
  • Xbox-, Xbox-360- und Xbox-One-Controller direkt an der Wii (U) angeschlossen (nur per Adapter)
  • Mayflash GC Controller Adapter for PC

Auf der Wii kann eine echte Memory-Card verwendet werden, wenn Memory-Card-Emulation auf "aus" gestellt ist, auf der Wii U wird die Memory-Card emuliert.

Bei der Memory-Card-Emulation werden 1019 Blöcke empfohlen – eine höhere Zahl kann für Freezes und Abstürze sorgen, außerdem funktioniert dann das Disc-Swapping bei 2-Disc-Spielen nicht. Du kannst entweder für jedes Spiel eine oder für alle Spiele eine Memory-Card verwenden. Die Abbilder landen in /saves/ auf dem gleichen Gerät, auf dem auch das Spiel liegt.

Es wird empfohlen, immer mal wieder Backups der Memory-Card-Abbilder anzufertigen. Falls ein Abbild mal beschädigt werden sollte, kannst du die Speicherstände mit dem GCN-MemCard-Recover-Tool retten.

Um Speicherstände von einer echten Memory-Card auf eine virtuelle zu übertragen, kannst du GCMM verwenden. Du kannst einen vollen RAW-Dump anfertigen und die Datei in "ninmem.raw" umbenennen oder einzelne GCI-Dateien sichern und sie mit Dolphins Memory-Card-Manager auf das Abbild übertragen. Dazu musst "Multi" aus sein und das Spiel vorher einmal gestartet worden sein.

Speicherstände von DIOS MIOS "No More Memory"-Feature kannst du auch weiterverwenden. Lade dir dazu NMM2GCI herunter und ziehe den NMM-Ordner auf die EXE.

Cheats kannst du mit dem USB Loader GX oder dem WiiFlow herunterladen und aktivieren. Cheats, die mit einer 48 beginnen, sind Pointer-Codes und funktionieren noch nicht mit Nintendont. Alternativ kann auf GeckoCodes.org eine GCT-Datei erstellt werden, diese darf nicht größer als 8 KB sein und muss an einer der folgenden Stellen:

  • In den gleichen Ordner wie die game.iso (benannt als "game.gct" oder als "SPIELECODE.gct")
  • In "games/SPIELECODE/SPIELECODE.gct"
  • In "codes/SPIELECODE.gct"

Action-Replay-Codes müssen vorher konvertiert werden. Nicht jeder Code ist kompatibel!

BIOS:
Um das Gamecube-BIOS zu verwenden, muss die Datei iplusa.bin, ipljap.bin und/oder iplpal.bin in den Root des SD-/USB-Gerätes abgelegt werden. Beim Starten des Spiels wird dann das Gamecube Boot-Logo angezeigt und du kannst auch in das Menü, wenn du A gedrückt hältst. Das BIOS kann allerdings nur virtuelle Memory-Cards verwalten. Auf der Wii U empfehlen wir, kein BIOS zu verwenden, da es sonst Probleme mit dem Videomodus gibt.

Das Triforce-BIOS kann auch verwendet werden, wenn die segaboot.bin in den Root des Gerätes gelegt wird.

Das BIOS ist optional und erhöht die Kompatibilität der Spiele nicht.

Beim Start läuft ein Zähler hoch bis 7, wenn dieser stehenbleibt gibt es ein Problem:

  • -1: Kernel konnte nicht geladen werden
  • 0: ES Initialisierung fehlgeschlagen
  • 1: Zugriff auf SD fehlgeschlagen
  • 2: Initialisierung des VFAT Dateisystems fehlgeschlagen
  • 3: CFG Iinitialisierung fehlgeschlagen
  • 4: HID Initialisierung fehlgeschlagen
  • 5: DI Initialisierung fehlgeschlagen
  • 6: MemoryCard Initialisierung fehlgeschlagen (dauert beim ersten Mal etwas, weil eine angelegt wird)

Das automatische Disc-Swapping funktioniert nicht!
Bei der Memory-Card-Emulation muss deine Memory Card eine Größe von 16 MB (1019 Blöcke) haben.

Wii-U-(vWii)-Downloads > Hacks > Nintendont (Gamecube-Spiele)