Zum Inhalt springen
Menü

Theme ändern
Unterstütze uns
PayPal-Logo Patreon-Logo
Abonniere uns per RSS Folge uns auf X (ehem. Twitter) Like uns auf Facebook Trete dem WiiDatabase-Kanal auf Telegram bei und erhalte alle News sofort!

Wir hosten zurzeit 633 Homebrews mit über 3.326.529 Downloads!

Nützliche Links
Kategorien
Archiv
Über uns

Schlagwort: rescue-menu

Priiloader v0.10.0 auch für den Wii-Modus der Wii U

vWii, Wii, Wii: Update ,

Priiloader

Der Priiloader ist ein Rescue-Menü für die Wii und den Wii-Modus der Wii U und kann selbst dann gebootet werden, wenn das Wii-Menü nicht mehr startet. Die Installation wird jedem empfohlen!

Nach mehreren Vorabversionen präsentiert DacoTaco heute endlich die stabile v0.10.0 des Priiloaders für die Wii und – jetzt auch neu – den Wii-Modus der Wii U!

Installiert wird der Priiloader auf der Wii U ganz normal über den Homebrewkanal im Wii-Modus. Mithilfe der neuen Forwarder für den HBC und Aroma lässt sich der Priiloader dann starten. Interessant sind natürlich die Wii-U-spezifischen Hacks – so lässt sich WiiConnect24 immer aktivieren, Wii-Mail-Nachrichten über den Kalender-Button erstellen und die Wii-Systemeinstellungen über den Optionsknopf aufrufen. Der Wii-U-Support stammt vom bekannten Homebrew-Entwickler GaryOderNichts.

Technisch gesehen funktioniert der Priiloader in der vWii so, dass der Boot-Index vom vWii-Systemmenü mit dem des BC-NAND NAND-Loaders ersetzt wird, welcher ebenfalls ein signiertes Ancast-Image ist. BC-NAND startet dann Boot-Index 1, welcher mit dem Priiloader ersetzt wird – das Original an Index 1 wird ans Ende der Titel-Inhalte verschoben. Der Priiloader entschlüsselt dann das Ancast-Image und patcht es, damit der Boot-Index 1 ans Ende weitergeleitet wird und das entschlüsselte Systemmenü gebootet wird.

Das Wii-Systemmenü 1.0 wird auch unterstützt und nach der Installation und der Rückkehr ins Systemmenü wird direkt der Priiloader angezeigt, was das Setup auf einer Wii Mini erleichtert, da keine USB-Tastatur benötigt wird. Neu sind außerdem Hacks, die das Autobooten einer Disc blockieren sowie das Bild entflimmern und alle Netzwerkverbindungen als "getestet" markieren. Zudem lassen sich Wii– und auf unterstützten Systemen auch GameCube-Discs abspielen, wobei der Regions-Check umgangen wird. Neben zahlreichen Bugfixes wurde auch noch eine Option hinzugefügt mit der zur installierten Datei zurückgekehrt werden kann.