Atmosphère v1.0.0 (Pre-Release)

SciresM präsentiert nach über drei Jahren Entwicklungszeit die erste "stabile" Version seiner Custom Firmware Atmosphère als Pre-Release.

UPDATE, 09.09.21, 12:01 Uhr: Die stabile Version ist da!


Download auf GitHub

Bis die Version offiziell als veröffentlicht gekennzeichnet ist, findet ihr sie auf GitHub. Ein Release ist für den 9. September geplant. Die Signatur-Patches sind aber schon angepasst. Bitte aufmerksam lesen, da es einige Konfigurationsänderungen gab!

Der Bootloader Fusée wurde komplett umgeschrieben und die Bootzeit steht hekate nun in nichts nach. Auch wurde damit die SD-Kompatibilität verbessert und gleicht nun dem offiziellen Treiber von Nintendo.

In Folge dessen wurden "fusee-primary.bin" in "fusee.bin" und die "fusee-secondary.bin" in "package3" (ohne Dateiendung) umbenannt. Wer hekate verwendet, muss zwingend seine "hekate_ipl.ini" aktualisieren! Ich hab das in den Downloads von hekate und den Sigpatches schon getan und eine zusätzliche INI mit reingelegt – einfach umbenennen. Wenn Atmosphère 1.0 stabil ist, werden die Downloads wieder aktualisiert, sodass nur noch eine richtige Config-Datei enthalten ist. Ich habe das aber nicht getestet!

Die BCT.ini existiert auch nicht mehr und die Konfiguration geschieht jetzt über "/atmosphere/config/stratosphere.ini". Bitte denkt dran, falls ihr mit den NoGC-Patches rumgespielt habt.

Eigene Splashscreens werden nicht mehr unterstützt, da sie die Bootzeit enorm verlangsamt haben. Dafür steht jetzt ein Python-Skript zur Verfügung, mit dem ein eigener Splash in die package3 injiziert werden kann:

python insert_splash_screen.py splash.png pfad/zur/package3

Der Custom-Kernel Mesosphère ist nicht länger "opt-out", genau wie die Speicherdatenverwaltung "ncm". Auch stehen verschiedene Migrationsfunktionen von älteren Atmosphère-Versionen nicht mehr zur Verfügung (wie das Aufräumen des "content"-Ordners und das Umbenennen von "titles").