Gateway ULTRA v3.5 Public Beta mit Cheat-Support

gw-ultraWie erwartet hat das Gateway-Team ein Update für ihre Flashcard bereitgestellt. Dieses fixt nicht nur den EmuNAND für den Old3DS, es fügt auch Cheat-Support hinzu! Gleichzeitig lässt Gateway es sich nicht nehmen, gegen Supercard zu schießen…

DOWNLOAD

Der EmuNAND mit der Firmware 10.3 auf dem Old3DS funktioniert jetzt wieder. Außerdem wurde Support für Cheats hinzugefügt! Allerdings ist die Cheat-Bibliothek sehr klein, das Ganze sollte eher als "Proof-of-Concept" angesehen werden. Gateway ist also auf findige Hacker angewiesen – wie genau, werden sie bald erläutern.

Um die Cheats zu benutzen, kopiere einfach den "cheats" Ordner auf die microSD, die in die rote Gateway-Karte gesteckt wird. Jede Datei hat den Namen <TitleID>.txt, wobei TitleID für die TitleID des Spiels steht. Starte dann einfach den Gateway-Modus, drücke SELECT, wähle dein Spiel und drücke dann "Y", um das Cheat-Menü aufzurufen. Aktiviere die Cheats, die du nutzen willst und drücke START.

Das Gateway-3DS-Cheatcode-Format basiert auf dem alten Action-Replay-DS-Codeformat. Mehr dazu findet ihr im Blogpost von Gateway.

Gateway gibt außerdem an, sie hätten auch gefährliche Sicherheitslücken in einem "inoffiziellem Gateway-Emulations-Plugin" gefunden. Dass es sich hierbei um das Gateway-Plugin für die Supercard DSTWO Plus handelt, dürfte klar sein, da sie die einzige Karte mit diesem Plugin ist. User sollten laut Gateway aufhören, dieses zu benutzen und sich lieber eine originale Gateway-Karte besorgen. Dass Gateway keine Skrupel davor hat, den Usern Schaden zuzufügen, zeigt der Fall vom Januar 2014: Dort brickte Gateway einige 3DS-Systeme, die eine Klon-Karte verwenden. Durch einen Fehler waren allerdings auch originale Gateway-Karten betroffen.