Hinweise auf neue Switch-Revision "Aula" in Firmware entdeckt

SciresM berichtet auf 4chan darüber, dass er Hinweise auf eine neue Switch-Revision mit möglicher 4k-Unterstützung gefunden hat.

So arbeitet Nintendo laut Scires schon seit eineinhalb bis zwei Jahren an der neuen Revision mit dem Codenamen "Aula". Er selbst glaubt, dass es eine Version mit 4k-Support sein könnte, allerdings ist er sich nicht ganz sicher. Auf dem Tablet wäre es recht unwahrscheinlich, erst recht wegen der Akkulaufzeit. Aula unterstützt allerdings ein OLED-Display und einen Realtek-Chip, der als "4K UHD Multimedia-SoC" beschrieben wird und Scires geht davon aus, dass dieser Chip eventuell Anwendung in einem neuen Dock finden könnte. Das heißt natürlich nicht, dass letzten Endes 4k auch unterstützt wird, sondern lediglich, dass der Chip dies könnte.

Der Handheld-Modus wird aber definitiv weiter unterstützt und der Mariko-SoC soll auch weiterhin zum Einsatz kommen. Denkbar wäre es laut Scires auch, dass Nintendo die Standard-Taktrate erhöhen könnte, da sich dies mit Marikos deutlich besserer Kühlung sowieso anbieten würde. Es gibt auch Hinweise auf eine Version ohne Handheld-Support mit dem Namen "Calcio", allerdings wird spekuliert, dass diese Variante nur für interne Testzwecke ist, da kein GameCard-Slot vorhanden ist.