Wii U: Mocha CFW veröffentlicht – keine fw.img mehr benötigt

Dimok hat seinen Simple Signature Check Patcher ausgebaut und eine vollständige Custom Firmware mit dem Namen “Mocha CFW” veröffentlicht.

DOWNLOAD

Im Gegensatz zur alten Methode wird keine fw.img mehr auf der SD-Karte benötigt. Zudem kann entweder ein RedNAND oder ein sigpatched sysNAND gewählt und der SEEPROM und die OTP von der SD-Karte redirected werden. Natürlich werden auch alle Signaturprüfungen deaktiviert. Dies erlaubt z.B. das Installieren und Starten von Custom-Kanälen.

In Zukunft soll der RedNAND auch auf jeder Konsole funktionieren. Wenn OTP- und SEEPROM-Redirection aktiviert sind, funktioniert momentan nur das Wii-U-Menü. So kann quasi der RedNAND “mitgenommen” werden. Außerdem soll es bald möglich sein, einen RedNAND von einem FAT32 USB-Gerät zu benutzen.

Der Name “Mocha” wurde übrigens gewählt, da ein Caffè mocha vereinfacht gesagt ein Latte macchiato mit Schokolade ist. Die Patches sind quasi die “süße Schokolade”, die dem Latte hinzugefügt werden – und “Latte” ist der Codename des Wii U Grafik- und Securityprozessors wink .

Der sdio NAND Manager (früher: Extractor) wurde auch aktualisiert und kann jetzt die OTP und den SEEPROM injizieren und dumpen.