AuReiNand v5.0

AuroraWrights CFW AuReiNand macht einen großen Versionssprung auf v5.0.

DOWNLOAD

In dieser Version gibt es sehr viel neues. U.a. kann jetzt beim Start der sysNAND autogebootet werden und ein NAND ist nicht mehr an die FIRM gebunden. Wenn nichts gedrückt wird, wird der Standard-NAND mit seiner eigenen FIRM gebootet. “L” startet den nicht-Standard-NAND mit seiner eigenen FIRM und “R” startet den EmuNAND mit der FIRM des sysNANDs, wenn “Use SysNAND FIRM as default” auf “on” ist und vice-versa.

Gepatchte FIRMs werden nicht mehr benötigt, AuReiNand sucht nun automatisch alle FIRMs von CTRNAND, dies betrifft auch AGB- und TWL-Patches. Damit wird ein schnellerer Start ohne Firmware-Dateien auf der SD-Karte ermöglicht. Wenn du allerdings NTR nutzen willst, musst du eine firmware.bin in den aurei-Ordner ablegen.

Damit FIRM-Reboots korrekt ausgeführt werden, musste der Pfad des Payloads im Programm hardcodiert werden. Dieser Pfad ist arm9loaderhax.bin und kann geändert werden, wenn die .bin von AuReiNand auf das Pathchanger-Tool, welches im Download enthalten ist, gezogen wird. Auf anderen Betriebssystemen als Windows muss das Programm allerdings per Terminal bedient werden.

Auf älteren Firmware kann jetzt online gespielt werden, allerdings ist eine aktualisierte NVer immer noch für den eShop-Zugang und NNID-Dienste erforderlich. Der 3DS kann sich jetzt auch als Entwicklergerät (Dev Unit) ausgeben, damit ist erweitertes Debugging in ErrDisp möglich. Zudem kann Software von Entwicklersystemen auf dem Retail 3DS ausgeführt werden, was vor allem für Entwickler interessant sein dürfte.

Das Konfigurationsmenü wurde verbessert, Multiple-Choice-Optionen sind jetzt möglich und das Menü wird bei jedem Knopfdruck nun nicht mehr neu ausgegeben.

Ein Regions-/Sprachenemulations-Feature wurde hinzugefügt. Erstelle einen “locales”-Ordner im “aurei”-Ordner und packe darin eine Textdatei mit der Title-ID des Spiels als Namen (nachzuschlagen auf 3dsb.com) und als Inhalt genau sechs Buchstaben – drei davon die Region, ein Leerzeichen und zwei für die Sprache (bspw. 00040000000EDF00.txt mit dem Inhalt “JPN JP” sollte Smashbros. in japanisch ausführen, allerdings nur, wenn die Dateien auch auf dem Spiel sind!).

Ein CPU-Patch für den New Nintendo 3DS wurde hinzugefügt. Damit kann der New 3DS per Konfigurationsmenü “overclocked” werden, also dass er auch für ältere Spiele die volle Leistung des New 3DS benutzt. Achtung, das geht natürlich auf die Akkuleistung!

Der Schlüsselgenerator ist nun eingebaut, damit sollten auch neuere New 3DS FIRMs funktionieren. Zu guter Letzt gibt es noch viele kleinere Fehlerbehebungen.