Kosmos v11.10.1 mit Hekate CTCaer mod v4.8 unterstützt 7.0.0/7.0.1

Empfohlen
hekate CTCaer mod v5.5.8 mit Nyx v1.0.5
Icon für hekate

hekate ist ein hübscher Bootloader und Firmware-Patcher, der u.a. NAND-Backups und einen EmuMMC erstellen kann.

Entwickler CTCaer
Dateigröße 548,88 kB
Letztes Update
Löscht vor einem Update von Hekate die Ordner "atmosphere" (evtl. den "titles"-Ordner sichern, falls ihr LayeredFS verwendet habt), "bootloader" und "modules" und entpackt erst dann den Download auf die SD-Karte! Ansonsten wird nur das Nintendo-Logo angezeigt!

Hekate unterstützt jetzt die neuen Switch-Firmware 7.0.0 und 7.0.1. NoGC-Patches werden außerdem automatisch angewendet, falls benötigt und das Rebooten in einen bestimmten Booteintrag ist jetzt per Homebrew möglich – näheres dazu in der README. Die "atmosphere/loader.ini" unterstützt außerdem auch mehrere Title-Overrides.

Aufgrund eines Konflikts mit m4xw sind die ES-Patches eigentlich nicht mehr enthalten. In unserem Download haben wir diese aber mit dazugepackt, sodass alle nötigen Sigpatches enthalten sind. Beachtet bitte, dass es momentan ein Problem mit NSP-Installern auf 7.0.0/7.0.1 gibt und Installation daher möglicherweise nicht funktionieren.

Changelog

* Full 7.0.0/7.0.1 support.
The keys are generated via Atmosphère's sept.
* Additionally the sept/payload.bin, if found that it is hekate, it gets updated via update.bin.
* Reboot to a selected boot entry via HOS hb
You can now force a boot configuration on hekate by setting the boot storage in the hekate binary.
This can be done via a homebrew, which sets the ini entry that is desired to boot.
Additionally force boot to menu can also be achieved. Please check readme.md for more
* Auto NoGC
It checks fuses and applies the patch automatically if higher firmware.
It is now a global config and set on auto by default. (0: Disabled, 1: Auto)
* Fixed a bug with ini list, where it would hang when using wildcard * with kip1=.
* Quality of life fixes under the hood, that ease user's life.
* As always many bug fixes and some refactoring.