ntrboothax veröffentlicht – 3DS per Flashkarte und Magnet softmodden

Kitling hat den ntrboot Flasher veröffentlicht – damit ist es möglich, JEDES 3DS-Modell auf JEDER Firmware mit boot9strap und einer Custom Firmware auszustatten. Dazu wird nur eine kompatible Flashkarte, ein Magnet (außer 2DS) und ein 3DS mit installiertem boot9strap oder ein PowerSaves benötigt.

Als SciresM und Co. im Zuge der Veröffentlichung von boot9strap den boot9 auseinandergenommen haben, entdeckten sie etwas Seltsames: Bevor die Bootrom den 3DS-NAND bootet, prüft sie, ob START + SELECT + X gedrückt gehalten wird und ob der 3DS zugeklappt ist. Wenn beides der Fall ist, wird stattdessen eine eingelegte DS-Cartridge gebootet, die Vollzugriff auf die Bootrom hat. Womöglich hat Nintendo dies genutzt, um 3DS-Konsolen selber zu entbricken oder in der Fabrik aufzusetzen. Wer mehr wissen will, kann sich die Präsentation von SciresM ansehen.

Aber wie will man Knöpfe gedrückt halten, während der 3DS zugeklappt ist?

Hier kommt der Magnet ins Spiel – wird ein Magnet an eine bestimmte Stelle platziert, bleibt der 3DS im Sleep-Mode. 2DS-Nutzer brauchen natürlich keinen Magneten. Das Ganze lässt sich auch nicht von Nintendo patchen – nur mit einer neuen Hardware-Revision.

Welche Flashkarten werden unterstützt?

Während die Flashkarte mit dem ntrboot-Exploit ausgestattet ist, kann sie nicht "normal" verwendet werden. Die Installation auf eine nicht unterstützte Flashkarte (betrifft auch gefälschte) wird diese BRICKEN! Um ntrboot auf die Flashkarte zu bekommen, wird ein 3DS mit einem bereits installierten boot9strap benötigt – oder ein PowerSaves (diese Methode ist allerdings noch nicht fertig).

Eine Installationsanleitung findet ihr auf 3ds.guide!