PPSSPP Switch (Standalone) als Public Beta erschienen

Wie versprochen hat m4xw den beliebten PSP-Emulator "PPSSPP" jetzt als Standalone-Version für die Switch verfügbar gemacht.

PPSSPP Switch v1.8.0 Public Beta
Icon für PPSSPP Switch

Der beliebte PlayStation-Portable-Emulator jetzt auch als Standalone-Version für die Nintendo Switch.

Entwickler m4xw, Henrik Rydgård
Dateigröße 17,42 MB
Letztes Update

UPDATE: Der PPSSPP Homebrew Store ist jetzt enthalten, bitte neu downloaden!

Wer sich mit RetroArch absolut nicht anfreunden kann, ist mit dieser Version bestens bedient. Das Konfigurieren ist deutlich einfacher und die Kompatibilität ist die gleiche!

Der Emulator MUSS über Title-Redirection gestartet werden. Halte dazu "R" gedrückt, während du irgendein Spiel startest. NSPs sollten NICHT  benutzt werden!

Enthalten sind eine GL- und eine GLES2-Version. Die GL-Version sollte immer bevorzugt werden, da sie stabiler und fehlerfreier läuft – die GLES2-Version bietet sich nur bei Grand Theft Auto und allen anderen Spielen an, die mit GL nicht funktionieren. Nebenbei gibt es auch noch einige Verbesserungen für den Just-In-Time-Compiler, damit er auf jeder Switch-Firmware funktioniert – dieser Fix wird diese Woche auch in der Libretro-Version eintrudeln. Auch stürzt der Emulator noch ab, wenn man ca. 15 Spiele hintereinander startet – das dürfte aber verkraftbar sein. In-Game kann das Menü wieder mit L3 aufgerufen werden.

Eventuell ist nach dem Einstellen noch einmalig ein Neustart des Emulators notwendig, da ich im Test ansonsten nur einen Blackscreen bekam.

Falls wer auf diese Version umsteigen möchte, können die Speicherstände von "/retroarch/cores/savefiles/PPSSPP/" rüberkopiert werden. Savestates sind nicht kompatibel; in Zukunft soll aber ein Export-Feature in der Libretro-Version folgen.

Nach dem Upstreamen wird dieser Port wohl auch offiziell werden.