gcdumptool v1.0.4 und XCI Explorer v1.2.1.0

DarkMatterCore hat sein gcdumptool aktualisiert.

DOWNLOAD GCDUMPTOOL

Der exFAT-Modus ist nun automatisch aktiv und die Padding-Option wurde mit einer Trimming-Option wie beim XCI Cutter ersetzt. Auch wird die verbleibende Zeit und die Dump-Geschwindigkeit angezeigt und der XCI-Dump lässt sich mithilfe einer XML von NSWdb.com verifizieren. Downloadet diese einfach und packt sie in den Root der SD-Karte! Das funktioniert allerdings nur, wenn ein vollständiger Dump angelegt wird. Wenn die XML genutzt wird, werden Dumps nun auch nach den Szene-Releases benannt – für Mario Odyssey also bspw. “Super.Mario.Odyssey.NSW-BigBlueBox.xci” statt “0100000000010000_20180625-234930.xci”


StudentBlake hat eine neue Version seines XCI Explorer Forks veröffentlicht.

DOWNLOAD XCI EXPLORER

Im “Partitions”-Tab lassen sich die NCA-Dateien verifizieren – dazu einfach auf eine NCA klicken und unten im Fenster steht dann, ob die NCA valide (grün) oder defekt (rot) ist. Des Weiteren lassen sich XCIs jetzt in die Textbox ziehen, um sie sofort zu öffnen.