Atmosphère v0.7 erschienen -> v0.7.1

Ganz unspektakulär hat SciresM nach vielen Monaten endlich seine Custom Firmware "Atmosphère" für die Nintendo Switch veröffentlicht. Wer allerdings etwas neues erwartet, wird bitter enttäuscht sein.

Atmosphère v0.7.5 In den letzten 7 Tagen aktualisiert

Atmosphère ist die originale Custom Firmware für die Nintendo Switch.

Entwickler SciresM, TuxSH, hexkyz
Lizenz GPLv2
Größe 1,08 MB
Letztes Update 

UPDATE, 18.10.2018: v0.7.1 fixt den Standby-Modus auf 4.0.0 und 4.1.0 und ermöglicht das Booten ohne spezifische KIPs für Firmware < 4.0.0. Für Entwickler wurde noch eine API zum Service Manager hinzugefügt, mit der alle Handler erst nach der frühen Initialisierung bekommen werden können.

Zu den Features gehören natürlich Dinge wie KIP-Loading, LayeredFS, creport (zum Verhindern der Telemetrie), IPS- und Kernel-Patches und weitere, kleinere Dinge. Näheres dazu findet ihr auf der Download-Seite oder in unserem alten Beitrag. Zur Installation einfach die ZIP auf die SD entpacken und die fusee-primary.bin an die Switch über Fusée Gelée senden.

Da andere CFWs auch auf Atmosphère basieren, sind all diese Features schon bekannt, bspw. aus ReiNX oder tomGERs SDFiles-Paket. Auch SX OS nutzt Atmosphère unter der Haube. Im Gegensatz zu diesen hat Atmosphère aber sogar weniger Features, denn die CFW kommt ohne Signatur-Patches daher, weshalb die Installation von NSPs nicht möglich ist.

Das ist natürlich auch erst der Anfang – weitere Sachen sind geplant, darunter:

  • Thermosphère: Eine EmuNAND-Implementierung
  • Debugging-Toolset mit einem neuen "debug monitor"-Systemmodul zum Debuggen von Prozessen
    • Ein neues "shell"-Systemmodul zum Ausführen von eigenen Remote Procedure Calls
    • logging: neues Systemmodul zum Loggen von Debug-Output auf die SD, ein USB-Gerät oder über WLAN
  • Ein Plugin-System, ähnlich NTR auf dem 3DS
  • Cheat-Codes
  • Und weitere Erweiterungen für Atmosphères Komponenten