Zum Inhalt springen

Schlagwort: oled

Video zeigt hekate auf der OLED-Switch per Modchip

Nintendo Switch , , ,

Ein YouTube-Video zeigt, wie hekate auf der neuen OLED-Switch per Modchip bootet. Laut GBATemp handelt es sich dabei um "HWFLY", einem neueren SX-Core-Klon.

In dem Video wird der Bootloader hekate gestartet, allerdings funktioniert der Touchscreen nicht, da hekate abgestürzt zu sein scheint. SciresM warnt vorsorglich schon Mal davor, Atmosphère zu booten bis er es anpassen kann, da der Akku sonst falsch konfiguriert wird.

Die OLED-Switch ("Aula") erschien am 08. Oktober und benutzt den gleichen SoC ("Mariko") wie die "rote Box" Switch und die Switch Lite.

Nintendo Switch mit OLED-Bildschirm angekündigt, erscheint am 08. Oktober 2021

Nintendo Switch , ,

Überraschend hat Nintendo ein neues Switch-Modell mit einem OLED-Bildschirm angekündigt. Es ist schon länger intern als "Aula" bekannt.

Das neue Modell verfügt über einen 7 Zoll großen OLED-Bildschirm. Der Vorteil gegenüber des LCD sind die intensiveren Farben und der höhere Kontrast. Ein OLED-Bildschirm kommt ohne Hintergrundbeleuchtung aus, da jeder Pixel einzeln strahlt. Dadurch kann echtes Schwarz dargestellt werden, was für den hohen Kontrast sorgt. OLED-Bildschirme kommen auch oft bei heutigen Smartphones zum Einsatz.

 

Mit an Board ist auch ein breiterer, verstellbarer Aufsteller und eine Switch-Station mit LAN-Anschluss. Letztere lässt sich auch mit der normalen Switch verwenden. Auch wurde der interne Speicherplatz auf 64 GB erweitert. Alle bisherigen Switch-Titel und -Accessoires sollen weiterhin funktionieren, allerdings können wegen des größeren Bildschirms (der der normalen Siwtch ist 6,2 Zoll groß) "Unterschiede im Spielerlebnis" mit einigen Toy-Con-Modellen auftreten.

Der USB-3.0-Port wich übrigens dem LAN-Port, demzufolge besitzt das neue Dock keinen USB-3.0-Port mehr.

Das OLED-Modell erscheint am 8. Oktober 2021 mit weißen und den bekannten neonfarbenen Joy-Con. Ein Video kann auf YouTube gefunden werden.

Wie erwartet hat sich damit keines der "Gerüchte" über ein "stärkeres Modell" bestätigt, welches sowieso von Anfang an Unfug war. Fakten werden dabei leider gerne ignoriert.