Schlagwort-Archive: freeshop

Nintendo schaltet CDN-Sperre für den 3DS scharf

Nintendo hat wie erwartet die CDN-Sperre für den Nintendo 3DS scharf geschaltet. Somit ist es nicht mehr möglich, Titel illegal von Nintendos Servern zu laden.

Mit der 3DS-Firmware 11.8.0-41 hat Nintendo das "NIM"-Systemmodul zur Netzwerkinstallation aktualisiert und der 3DS sendet beim Anfordern von Inhalten vom CDN jetzt das Spiele-Ticket mit. Neu ist jetzt, dass Nintendo den HTTP-Statuscode "403 Forbidden" sendet, wenn kein/ein ungültiges Ticket gesendet wird. Die Sperre wird wohl nach und nach aktiviert.

Hier am Beispiel von Super Smash Bros. for Nintendo 3DS:
http://ccs.cdn.c.shop.nintendowifi.net/ccs/download/00040000000EE000/tmd

Und hier das europäische HOME-Menü, welches funktioniert, da ein System-Update ja von einer älteren Firmware durchgeführt wird, welche keine Tickets senden (können):
http://ccs.cdn.c.shop.nintendowifi.net/ccs/download/0004003000009802/tmd

Dies betrifft u.a. freeShop, CDN-FX, CIAngel und alle weiteren Programme, die Spiele von Nintendos CDN herunterladen. Dies betrifft NUR die Installation vom CDN, es wird kein Ticket bei der Installation von CIAs oder beim Online-Spielen gesendet!

Nintendo lässt freeShop vom Netz nehmen

Nintendo hat einen DMCA-Takedown an GitHub bezüglich der Homebrew-Applikation "freeShop" gesendet. FreeShop ist eine Applikation zum illegalen Herunterladen von 3DS-Spielen per Tickets direkt über den 3DS.

Mit "freeShop" ist es möglich, jegliche 3DS-Spiele direkt von Nintendos Servern zu laden – illegal versteht sich. Das funktioniert, da keine Kaufvalidierung vorhanden ist und der 3DS nur ein einfaches Ticket "vorzeigen" muss. In freeShop muss zuerst eine URL zu solchen Tickets eingetragen werden – per Standard lässt sich damit nichts herunterladen.

Nintendo begründet die Entfernung damit, dass freeShop die Spieldateien von den Servern entschlüsselt und es so den Usern ermöglicht, Spiele ohne zu zahlen abzuspielen. Des Weiteren enthält die Applikation Kopien der 3DS Logo-Datei, die unter Nintendos Urheberrecht steht. Unter diesen Gesichtspunkten verstößt der Entwickler TheCruel gegen GitHubs Terms of Services und die Nutzer gegen die Nintendo-EULA. Auch wurden alle Forks gesperrt.