Schlagwort-Archive: xecuter

SX OS v2.0.1 und v2.1 BETA mit Cheat-Engine

Team Xecuter hat heute gleich zwei neue Versionen von SX OS veröffentlicht.

SX OS v2.0.1

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,73 MB
Letztes Update 
SX OS Beta v2.2 Beta In den letzten 7 Tagen aktualisiert

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden. Dies ist die Beta-Version!

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,83 MB
Letztes Update 

In der stabilen Version gibt es einige Bugfixes und eine neue Option im Updater, direkt auf die BETA-Version zu aktualisieren.

Neu in der BETA-Version ist eine Cheat-Engine, mit der Cheats erstellt und angewendet werden können. Wer selbst Cheats erstellen will, sollte sich den Guide von Xecuter durchlesen. Fertige Cheat-Codes kommen in den Ordner:

/sxos/titles/TITLEID/cheats/BUILDID.txt

Wobei die BUILDID die ersten acht Bytes der Build-ID des Spiels im ASCII-Hexadezimal-Format sind.

SX OS v2.0 mit EmuNAND

SX OS v2.0.1

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,73 MB
Letztes Update 
ACHTUNG: Die Installation von AutoRCM ist in dieser Version defekt! Bitte briccmii oder eine ältere Version von SX OS nutzen.

Nicht vergessen: Die neue Version kann auch mit dem integrierten Updater geladen werden.

Das große neue Feature ist ein EmuNAND. Viele von euch werden das aus der 3DS-Szene kennen: Dabei handelt es sich um eine Kopie des echten NANDs, allerdings läuft dieser separat. Im EmuNAND können also Homebrew, die aktuelle Firmware, etc. inklusive dem Stealth Mode genutzt werden, während man im SysNAND online spielen und in den eShop kann – das soll das Bannrisiko minimieren. SX OS erstellt eine Kopie des NANDs allerdings nicht auf der microSD-Karte, sondern im internen Speicher der Switch. Der Grund ist der, dass 32 GB auf der SD-Karte wegzunehmen "verschwenderisch" und der NAND performanter und stabiler ist.

Der EmuNAND kann im Bootmenü aufgesetzt werden, wenn "VOL+" länger beim Start gedrückt wird. Per Standard erstellt SX OS einen EmuNAND mit einer Größe von 15 GB, es lassen sich aber auch weitere Größen einstellen. Danach wird standardmäßig in den EmuNAND gebootet – in den SysNAND kommt man per Bootmenü.

Die Größe des NANDs ist allerdings in den Telemetriedaten enthalten – und da der SysNAND dann kleiner ist, wenn der EmuNAND genutzt wird, wäre das Ganze also doch nicht mehr so sicher vor Banns. Ups!

Auch neu ist die Möglichkeit, den NAND zu dumpen und wiederherzustellen, sowie die GPT zu reparieren. LayeredFS wurde für die Firmware 6.0.0 repariert und Homebrew-NSPs werden unterstützt.

SX OS v1.9

Hier ist noch ein Update für Xecuters SX OS.

SX OS v2.0.1

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,73 MB
Letztes Update 

Ein Problem mit der (immer noch nicht veröffentlichten) Switch-Firmware 6.0.0 wurde behoben, bei dem Web-Applets (wie der eShop) abgestürzt sind. Außerdem wurde die Stabilität und Geschwindigkeit des integrierten FTP-Servers verbessert. Ganz neu ist ein integrierter Updater, der das OS auf eine neue Version aktualisiert, ohne die microSD an den PC anstecken zu müssen! Dafür wird aber eine aktive Internetverbindung benötigt.

SX OS v1.8

Team Xecuter muss SX OS nachpatchen.

SX OS v2.0.1

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,73 MB
Letztes Update 

Die Switch-Firmware 6.0.0 bootet jetzt auf exFAT-formatierten microSD-Karten und LayeredFS wird deaktiviert, da es noch nicht mit dieser Firmware kompatibel ist.

SX OS v1.7 ist fit für Firmware 6.0.0

Team Xecuter hat SX OS v1.7 veröffentlicht.

SX OS v2.0.1

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,73 MB
Letztes Update 

Dieses Update macht SX OS fit für die kommende Switch-Firmware 6.0.0, die bereits auf Nintendos Servern liegt, aber noch nicht für Endnutzer freigegeben wurde. Wer sich auskennt, kann das Update auch manuell installieren – vorausgesetzt, man ist im Besitz der Update-Dateien. Wovon wir aber natürlich wärmstens abraten, lange wird es eh nicht mehr dauern.

SX OS v1.6

Hier ist das sechste Update für SX OS von Team Xecuter!

SX OS v2.0.1

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,73 MB
Letztes Update 

XCI-Dateien mit einer Größe von 32 GB werden jetzt unterstützt – das betrifft bspw. Dragon Quest Heroes 1 und 2. Außerdem wurde ein "Stealth-Modus" hinzugefügt, der Konsolen-Banns verhindern/erschweren soll. Damit werden lt. Team Xecuter keine persönlichen Infos mehr zu Nintendos Servern hochgeladen. Neben der deaktivierten Übermittlung von Telemetriedaten können keine Spiele-Updates mehr durchgeführt werden und Online-Play ist auch nicht mehr möglich. Dieses Feature lässt sich im TX-Menü deaktivieren.

Es wird auch an einer "sauberen Trennung" zwischen der CFW und dem originalen OS gearbeitet.

SX OS v1.5

Team Xecuter hat das fünfte Update für ihr SX OS veröffentlicht.

SX OS v2.0.1

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Größe 15,73 MB
Letztes Update 

Mehrere NSPs lassen sich jetzt auf einmal installieren, wenn sie mit "Y" ausgewählt werden – danach lassen sich diese sogar automatisch löschen! Zudem wurde ein FTP-Server integriert, der immer im Hintergrund läuft, wenn er aktiviert wurde. Zu guter Letzt werden XCIs, NSPs und NROs jetzt auch in folgenden Verzeichnissen gesucht und müssen nicht mehr zwingend im Root sein:

  • /sxos/games
  • /sxos/xci
  • /sxos/nsp
  • /sxos
  • /switch/games
  • /switch/xci
  • /switch/nsp
  • /switch

Team Xecuter kündigt neuen Coldboot-Exploit an – auch für neue Switch-Revision

Team Xecuter hat heute einen neuen Coldboot-Exploit für die Nintendo Switch angekündigt, welcher auch auf der neuen Switch-Revision funktionieren wird.

Außerdem erklären sie, wie der alte USB-RCM-Exploit behoben wurde, indem das obere Byte im wLength-Feld im USB-RCM-Endpoint 0 Code per iPatch genullt wird.

Weitere Details zum neuen Coldboot-Exploit sind bisher nicht bekannt.

SX OS v1.3

Team Xecuter hat das dritte Update für ihr SX OS veröffentlicht.

DOWNLOAD

Neu ist der LayeredFS-Support  – damit lassen sich Spiele leicht modden, indem modifizierte Dateien auf der SD abgelegt werden. Der Dateipfad lautet:

  • /sxos/titles/TITLEID/exefs/ und
  • /sxos/titles/TITLEID/romfs/

Wobei die TITLEID die ID des Spiels ist – sehen lässt sich diese bspw. auf nswdb.com. Diese Dateien ersetzen dann die Dateien im Spiel on-the-fly.

eShop-Spiele im NSP-Format lassen sich jetzt starten – zur Installation wird eine Kopie des DevMenus benötigt, welches über LayeredFS geladen werden muss – näher gehen wir darauf aber nicht ein (auch weil es ein sicherer Weg ist, gebannt zu werden). Dies ist momentan experimentell; ein einfacher Installer soll folgen. Online spielen sollte man ohne valides Ticket nicht, da dies zu einem Bann führt.

Außerdem wurde noch der Linux Battery Fix integriert und temporäre "._" Dateien, die macOS erstellt, werden nun im SX-Menü ausgeblendet.

Für großes Aufatmen dürfte die Entfernung des "Brick-Codes" sorgen. In früheren Versionen wird unter Umständen der eMMC mit einem Passwort gesperrt, wenn das Timing beim Ausführen des Payloads nicht stimmt. Dies betraf normale Nutzer NICHT. Xecuter bezeichnet dies als "Hacker-Challenge". Um falschen Infos vorzubeugen, wurde dieser Code jetzt entfernt.