Schlagwort-Archive: cfw

Memory Pit: DSi-Exploit für DSi-Kamera ermöglicht Custom Firmware ohne Spiel

Zehn Jahre nach dem Release des Nintendo DSi ist es nun endlich möglich, diesen komplett ohne Flashkarte oder Exploit-Spiel zu modden!

Dieser Download befindet sich nicht (mehr) in unserer Datenbank oder wurde verschoben - klicke hier, um zum aktuellen Download/zu einer Alternative zu gelangen.

Der Exploit mit dem Namen "Memory Pit" stammt von shutterbug2000 und nutzt einen Fehler in der DSi-Kamera aus, um unsignierten Code auszuführen. Mehr Details dazu gibt es leider noch nicht.

Die Benutzung ist denkbar einfach: Es müssen nur die "pit.bin" und das Homebrew Menu (als "boot.nds") auf die SD-Karte kopiert, die DSi-Kamera aufgerufen, "SD-Karte" ausgewählt und das Album aufgerufen werden. Per Homebrew Menu lassen sich dann der DSi-Bootcode-Exploit Unlaunch und HiyaCFW installieren. Mit TWiLight Menu++ lassen sich abschließend auch DS-Spiele und verschiedene Emulatoren von der SD-Karte abspielen und SD-Karten größer als zwei Gigabyte verwenden – alles ohne Flashkarte! Das DSi-Menü lässt sich sogar mit diesem ersetzen.

Eine vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung kann auf dsi.cfw.guide gefunden werden. Viel Spaß beim Modden!

Kosmos v12.2

Empfohlen
hekate CTCaer mod v5.2.1 mit Nyx v0.9.1
Icon für hekate

hekate ist ein hübscher Bootloader und Firmware-Patcher, der u.a. NAND-Backups und einen EmuMMC erstellen kann.

Entwickler CTCaer
Dateigröße 560,58 KB
Letztes Update

Atmosphère wurde auf v0.8.10, sys-clk auf v0.12.3 und emuiibo auf v0.2 angehoben. Auch wird der Bootsplash nur noch für zwei anstatt fünf Sekunden angezeigt.

* Updated Atmosphere to 0.8.10
* Updated sys_clk
* Updated emuiibo
* Decreased boot time by 3 seconds

Atmosphère v0.8.10

Empfohlen
Atmosphère v0.12.0 (7bc0250c)
Icon für Atmosphère

Atmosphère ist die originale Custom Firmware für die Nintendo Switch.

Entwickler SciresM, TuxSH, hexkyz, fincs
Dateigröße 5,64 MB
Letztes Update

Neu ist die aus Luma3DS bekannte Sprach- und Regionsemulation. Damit wird einem Spiel vorgegaukelt, dass die Switch auf eine bestimmte Sprache eingestellt ist und sich in einer bestimmten Region befindet. Ideal, wenn man Spiele in einer anderen Sprache spielen will, ohne die ganze Systemsprache umzustellen, da nicht jedes Spiel eine Option dafür anbietet.

Dazu einfach eine Datei "/atmosphere/titles/TITLEID/config.ini" erstellen und wie folgt editieren:

override_config!override_language = SPRACHE
override_config!override_region = REGION

Und SPRACHE ersetzen durch eines von: ja, en-US, fr, de, it, es, zh-CN, ko, nl, pt, ru, zh-TW, en-GB, fr-CA, es-419, zh-Hans, zh-Hant

Gleiches für REGION: jpn, usa, eur, aus, chn, kor, twn

Ferner wurde ein Fehler mit der Firmware 5.0.0 behoben, der zu einem Absturz führte und das boot-Systemmodul wurde reimplementiert. Damit wird letztendlich ein "Edge-Case" behoben, der dazu führte, dass AutoRCM entfernt wird – nämlich dann, wenn ein System-Update fehlschlägt und eine automatische NAND-Reparatur durchgeführt wird.

Atmosphère v0.8.9

Einige Fehler wurden behoben; darunter einer, der zu einem Absturz des Service-Managers führte, wenn zu viele Systemmodule aktiv waren (insbesondere bei Smash hat sich das bemerkbar gemacht). Auch wurde ein Reboot-Timer hinzugefügt, der das System bei einem Crash automatisch neu startet (wenn der AMS-Fatal-Screen angezeigt wird). Hierfür muss in der "system_settings.ini" unter "[atmosphere]" der Wert "fatal_auto_reboot_interval" auf einen u64-Wert festgelegt werden ("u64!5000" rebootet bspw. nach fünf Sekunden).

Zudem lassen sich NROs mit IPS-Dateien patchen (in "/atmsophere/nro_patches/PATCHNAME/HEX-BUILDID-DER-NRO.ips" und das spl-Systemmodul, welches für alle kryptographischen Aufgaben und die Kommunikation mit dem Secure Monitor/Exosphère verantwortlich ist, wurde reimplementiert.

ReiNX v2.2

Dieser Download befindet sich nicht (mehr) in unserer Datenbank oder wurde verschoben - klicke hier, um zum aktuellen Download/zu einer Alternative zu gelangen.

Die Switch-Firmware v8.0.0/v8.0.1 werden unterstützt. Außerdem wird beim Neustarten der Konsole der Payload von der SD-Karte gebootet und wie bei Atmosphère schaltet sich die Switch mit AutoRCM nun korrekt aus. Der Versionsstring wurde wieder zu den Einstellungen hinzugefügt und die Speicherdaten-Weiterleitung auf die SD-Karte kann aktiviert werden (nur wo 🤔). Außerdem wurden alle zugrunde liegenden Module aktualisiert – Rei hat sogar eigene Sigpatches geschrieben.

Kosmos v12.1 mit Hekate CTCaer mod v4.10 unterstützt Switch-Firmware v8.0.0

Die Switch-Firmware v8.0.0 wird jetzt unterstützt. Für die Änderungen an Atmosphère könnt ihr unseren alten Beitrag lesen. Hekate bootet wieder auf 6.2.0, der "Akku-Desnc-Fix" wird jetzt automatisch angewendet, eine Statusleiste beim Fixen des Archiv-Bits wird angezeigt und AutoRCM wird auf gepatchten Geräten blockiert, da dies zu einem Brick führen würde. Noch lässt sich natürlich keine CFW auf diesen starten.

Die Systemmodule "ldn_mitm" und "emuiibo" wurden integriert und können bequem über die Kosmos Toolbox (de-)aktiviert werden. Außerdem wurde sys-clk aktualisiert, was bedeutet, dass es ohne Neustart geladen werden kann. Bedenkt, dass das Aktivieren von zu vielen Systemmodulen die Switch freezen lassen kann – am besten aktiviert ihr nicht mehr als zwei Module gleichzeitig.

Die ES-Patches haben wir wie immer mit dazu gepackt, sie stammen von einem User auf 4chan (GBATemp-Mirror).

Atmosphère v0.8.8 unterstützt Switch-Firmware v8.0.0

Diese Version unterstützt die Switch-Firmware v8.0.0. Die FS-Patches wurden bereits angepasst, allerdings gibt es noch keine ES-Patches. Diese sind aber nur für raubkopierte eShop-NSPs relevant.

Nebenbei wurden auch noch Custom Exception-Handler hinzugefügt und ein Freeze in creport behoben, wenn Spiele unter bestimmten Umständen abstürzten. Des Weiteren lässt sich der Wartungsmodus wieder starten um bspw. heruntergeladene Updates zu löschen.

Wir empfehlen trotzdem KEIN Update! Bspw. funktioniert Overclocking momentan nicht.

* Support was added for firmware version 8.0.0.
* Custom exception handlers were added to stratosphere modules.
* * If a crash happens in a core atmosphere module now, instead of silently failing a reboot will occur to log the information to the SD card.
* A bug was fixed in creport that caused games to hang when crashing under certain circumstances.
* A bug was fixed that prevented maintenance mode from booting on 7.0.0+.
* General system stability improvements to enhance the user's experience.

Kosmos v12.0.1

Atmosphère v0.8.7 wird jetzt gebündelt und die Kompatibilität mit dem Bootloader Fusee wurde gefixt. Sys-clk erfordert auch einen Reboot vor dem Aktivieren (wird bald behoben) und sys-nxsh kann per Kosmos Toolbox aktiviert werden – dabei handelt es sich um eine BusyBox-artige Remote-Shell. Noch muss sys-nxsh vom Quellcode kompiliert werden, da die aktuelle Release-Version nur im KIP-Format vorliegt.

* Updated Atmosphere to 0.8.7
* Fixed fusee-primary compatibility for those who want to run fusee-primary instead
* * Located under "Launch>Payloads>fusee-primary.bin"
* Updated Kosmos Toolbox config
* * sys-clk now requires a restart (Will be fixed soon)
* * Support for sys-nxsh was added

Atmosphère v0.8.7

Speicherdateien lassen sich jetzt auf die SD-Karte weiterleiten, anstatt sie im NAND zu speichern. Dieses Feature ist experimentell und kann zu Datenverlust führen. Sichert vorher eure Speicherstände! Setzt einfach atmosphere!fsmitm_redirect_saves_to_sd in der system_settings.ini auf "1". User mit einer in exFAT-formatierten Karte sollten davon weit Abstand nehmen und ihre Karte in FAT32 umformatieren. Im Ernst.

Auch wurden einige Fehler behoben (wie ein Fehlerbildschirm beim Starten von einigen Spielen wie Hellblade) und die Cheat-Engine erweitert – so lassen sich Register in eine zweite "Bank" sichern und davon wiederherstellen, was die Anzahl der möglichen Werte verdoppelt.

Kosmos v12

Wir empfehlen, eine ältere Version vorher zu löschen, da die KIPs jetzt bspw. überflüssig sind.

Atmosphère wurde aktualisiert – d.h., das Homebrew Menu wird per Standard gestartet, wenn "R" gedrückt gehalten und irgendein Spiel oder das Album aufgerufen wird. Das lässt sich natürlich auch in der Kosmos Toolbox einstellen.

Apropos Kosmos Toolbox: Diese wurde nochmal überarbeitet und erlaubt das Hotloaden von Custom-Systemmodulen – SX-OS-Nutzer kennen dieses Feature bereits. So lässt sich bspw. der FTP-Server an- und ausschalten, ohne die Konsole rebooten zu müssen! Es kann auch direkt in Hekate neu gestartet werden, falls man ein NAND-Backup anlegen möchte, etc.

hid_mitm von jakibaki ist jetzt enthalten und ermöglicht das Umbelegen der Steuerung. Um einen nicht unterstützten Controller (wie den der Xbox One) zu verwenden, kann eine Smartphone-App benutzt werden, die die Eingaben an die Konsole weiterleitet.

Ebenfalls mit an Board ist sys-clk, ein Systemmodul zum Over-/Underclocken der Switch pro Spiel. Sehr nützlich um Akku zu sparen! Vorgefertigte Configs findet ihr auf GitHub.

sys-ftpd unterstützt nun das Absichern der FTP-Verbindung per Passwort. Dazu muss einfach die "/ftpd/config.ini" bearbeitet werden.

ReiNX v2.1.1

Dieser Download befindet sich nicht (mehr) in unserer Datenbank oder wurde verschoben - klicke hier, um zum aktuellen Download/zu einer Alternative zu gelangen.

UPDATE, 03.04.2019, 00:12 Uhr: Vollständigen Changelog ergänzt, außerdem muss sich die ReiNX.bin im Root befinden!

Der ES-Patch funktioniert wieder und die Blackscreens gehören der Vergangenheit an.

* Added versioning checks so the user is always running the latest ReiNX payload in instances where there is a payload mismatch on the PC or the SD card.
* Updated ReiNX fatal, allowing for crash to payload support.
* Updated included creport.
* Updated method for launching sept upon boot for 7.0.x users.
* * Fixes rare blackscreen issues at boot.
* * Fixes bootloop issues when ReiNX.bin was on the root of the SD card when booting firmware 7.0.x.
* Updated sigpatches for better 7.0.x compatibility.
* Updated sysmodules: sm, pm, loader, fs_mitm.
* Further improvements to overall system stability and other minor adjustments have been made to enhance the user experience.

Atmosphère v0.8.6

Das Homebrew Menu wird jetzt nur geöffnet, wenn "R" gedrückt gehalten wird, während das Album oder irgendein Spiel aufgerufen wird – dazu muss die "/atmosphere/loader.ini" aktualisiert werden. Die Tastenkombination und das Verhalten lassen sich natürlich wie gehabt beliebig einstellen.

Atmosphère merkt sich nun auch, welche Cheats aktiviert wurden, sodass diese nicht mehr manuell eingeschaltet werden müssen. Auch wird es Homebrew-NROs ermöglicht, den Webbrowser zu öffnen, womit die NSP-Anforderung entfällt – das geht bspw. über Goldleaf. Natürlich wurden auch wieder zahlreiche Fehler behoben – den vollständigen Changelog findet ihr auf GitHub.