Schlagwort-Archive: cfw

SX OS v1.6

Hier ist das sechste Update für SX OS von Team Xecuter!

SX OS v2.5.3
Icon für SX OS

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Dateigröße 17,36 MB
Letztes Update

XCI-Dateien mit einer Größe von 32 GB werden jetzt unterstützt – das betrifft bspw. Dragon Quest Heroes 1 und 2. Außerdem wurde ein "Stealth-Modus" hinzugefügt, der Konsolen-Banns verhindern/erschweren soll. Damit werden lt. Team Xecuter keine persönlichen Infos mehr zu Nintendos Servern hochgeladen. Neben der deaktivierten Übermittlung von Telemetriedaten können keine Spiele-Updates mehr durchgeführt werden und Online-Play ist auch nicht mehr möglich. Dieses Feature lässt sich im TX-Menü deaktivieren.

Es wird auch an einer "sauberen Trennung" zwischen der CFW und dem originalen OS gearbeitet.

SX OS v1.5

Team Xecuter hat das fünfte Update für ihr SX OS veröffentlicht.

SX OS v2.5.3
Icon für SX OS

SX OS von Team Xecuter ist eine Custom Firmware für die Nintendo Switch. Für den vollen Funktionsumfang muss eine Lizenz erworben werden.

Entwickler Team Xecuter
Lizenz Proprietär
Dateigröße 17,36 MB
Letztes Update

Mehrere NSPs lassen sich jetzt auf einmal installieren, wenn sie mit "Y" ausgewählt werden – danach lassen sich diese sogar automatisch löschen! Zudem wurde ein FTP-Server integriert, der immer im Hintergrund läuft, wenn er aktiviert wurde. Zu guter Letzt werden XCIs, NSPs und NROs jetzt auch in folgenden Verzeichnissen gesucht und müssen nicht mehr zwingend im Root sein:

  • /sxos/games
  • /sxos/xci
  • /sxos/nsp
  • /sxos
  • /switch/games
  • /switch/xci
  • /switch/nsp
  • /switch

ReiNX v1.0 – Custom Firmware für Switch

Reisyukaku hat seine Custom Firmware für die Nintendo Switch veröffentlicht.

DOWNLOAD

Wer sich allerdings erhofft, dass damit mehr möglich sein wird, als bspw. bei hekate, wird leider bitter enttäuscht sein. Die CFW kommt mit Standard-Features, wie das Laden von KIPs, dem Homebrew Menu (übers Album) und LayeredFS-Support. Ebenfalls mit an Board sind natürlich Signature-Patches und ES-Patches für die Installation von unsignierten Tickets – wobei man sich bei letzterem fragen muss wieso, da solche quasi nie benötigt werden.

Die Systemmodule stammen übrigens von Atmosphère.

Luma3DS v9.1 mit 11.8-Support

Luma3DSAuroraWright hat Luma3DS aktualisiert.

DOWNLOAD

Die CFW funktioniert jetzt wieder auf der aktuellen Firmware 11.8.0-41. Außerdem wurde eine experimentelle Cheat-Engine hinzugefügt, die Dauer der Splashscreen-Anzeige lässt sich ändern und ein Splash-Screen auf dem unteren Bildschirm (/luma/splashpin.bin) kann angezeigt werden, wenn die PIN-Sperre aktiviert ist. Natürlich gab es auch wieder einige Bugfixes.

Mehr zum 11.8er-Update erfahrt ihr in unserem vorherigen Beitrag.

* Fix 11.8 compatibility
* Add experimental cheat engine (by @duckbill007)
* Fix Rosalina menu interactions with 3dsident, etc.
* Implement "monitor getmemregions" gdb command (by @Nanquitas)
* Fix freeze when attempting to open Rosalina before the system finished to boot (by @Nanquitas)
* Add configurable splash duration (by @Qyriad)
* Add bottom screen splash image (/luma/splashpin.bin) to be shown on the PIN insertion screen (by @Qyriad)
* Make it possible to still boot using an external FIRM in case the CTRNAND FIRM can't be read
* Other fixes

SX OS v1.4

Team Xecuter hat v1.4 ihres SX OS veröffentlicht.

DOWNLOAD

UPDATE: Was mir persönlich noch aufgefallen ist: Das Mounten der Spiele wurde stark beschleunigt!

Neu ist ein integrierter NSP-Installer, sodass man nicht mehr auf das DevMenu angewiesen ist. Auch das Homebrew Menu wurde integriert – so lassen sich Homebrews direkt vom TX-Menü aus starten. Wer will, kann trotzdem noch das Homebrew Menu vom Album aus verwenden (wenn R gedrückt gehalten wird).

Des Weiteren wurden Probleme mit der IR-Kamera und Motion-Controls behoben, sodass Spiele wie 1-2-Switch und Resident Evil nun problemlos funktionieren. Auch wurden die NCA-Checks entfernt, sodass modifizierte NCAs nun funktionieren und Probleme mit LayeredFS auf 4.1.0 wurden behoben. Die Version des SX OS wird jetzt auch im Menü angezeigt.

Matrix Team will eigenen RCM-Dongle und kostenlose CFW veröffentlichen

Das Matrix Team, bekannt aus der PlayStation-2-Szene für ihre Modchips, wollen einen RCM-Dongle und eine Custom Firmware als Konkurrenz zu Team Xecuter ins Rennen schicken.

Einige ältere (VIP-)Kunden haben eine E-Mail erhalten, in denen der MTX Switch RCM Dongle angekündigt wird. Er wird kompatibel mit der MTX Custom Firmware und anderen RCM-Payloads sein und eine interne Batterie besitzen, die rund zwei Jahre oder ~4000 Bootvorgänge durchhält. Der Dongle soll bald in Produktion gehen.

Die CFW kann auch von einem PC geladen werden und ist kostenlos und nicht an einen Dongle oder die Konsole gebunden. Im Bild sieht man auch, dass ein Game Trainer zum Cheaten mit dabei ist.

Weitere Neuigkeiten sollen bald folgen.

[UPDATE] Team Xecuter kündigt Xecuter SX Pro und Xecuter SX OS an

Team Xecuter hat weitere Details zu ihrem SX-Dongle bekanntgegeben. Angekündigt wurden das gestern gezeigte Gerät "Xecuter SX Pro" und "Xecuter SX OS", was eine Lizenz für die Software darstellt.

UPDATE, Juni 2018: SX OS ist JETZT verfügbar!

Xecuter SX Pro:

  • Bestehend aus USB Dongle, Tool (welches einmal zum Installieren genutzt werden muss) und einer Software-Lizenz für das OS
  • Kompatibel mit allen Firmware-Versionen und Regionen
  • Real-Time Game Switching
  • Mehr Features sollen bald bekanntgegeben werden
  • Preis: 34,95 $ (ohne Versand und Steuern)

Xecuter SX OS:

  • Besteht aus der SX OS Software-Lizenz
  • Tools zum Installieren werden benötigt (nicht enthalten)
  • Kompatibel mit allen Firmware-Versionen und Regionen
  • Real-Time Game Switching
  • Mehr Features sollen bald bekanntgegeben werden
  • Preis: 24,95 $ (ohne Versand und Steuern)

Die Produkte können bei einem lokalen Reseller vorbestellt werden. Das Lieferdatum ist der 15. Juni 2018.

Man hat also die Wahl, die CFW oder die CFW mit Dongle einzukaufen.

UPDATE, 18.05.2018:
Die Lizenz wird an den Dongle und die Konsole gebunden sein (im Falle von Xecuter SX OS nur an die Konsole). Ferner werden beim Start nur Cartridge-Spiele im XCI-Format unterstützt. Es gibt auch die Möglichkeit, automatisch in den RCM zu booten, allerdings wird dann der Dongle bei jedem Start benötigt und die Konsole bootet nicht mehr ohne (wahrscheinlich wird einfach der NAND korrumpiert). Homebrew funktioniert nur mit den bisherigen Methoden auch – also nur auf 3.0.0. Dies soll sich aber später ändern. (Danke an Yama für den Hinweis!)

"Trivialer Hardmod" für Fusée Gelée und Switch-Firmware > 3.0.0 benötigt

Kurzer Nachtrag zum FAQ zu Fusée Gelée: Für die Switch-Firmware > 3.0.0 wird anfangs ein "trivialer Hardmod" benötigt – diese Firmware-Versionen werden also bei Erscheinen von Fusée Gelée und der Atmosphère CFW im Sommer nicht komplett per Software modbar sein.

Wer aber noch länger warten kann und sich den "trivialen Hardmod" nicht zutraut, kann auch auf den TrustZone-Exploit "déjà vu" warten. Dieser wird zurückgehalten, da er die einzige Hoffnung ist, einen Einblick in die neue Hardware-Revision der Switch mit dem internen Namen "Mariko" zu bekommen. Sobald er aber von Nintendo gepatcht wurde, wird dieser veröffentlicht. Dieser läuft aber noch nicht auf der Firmware 5.x.

Was ist aber mit "trivialer Hardmod" gemeint? Nun, dazu gibt es keine weiteren Informationen – es wird zumindest kein permanenter Hardmod sein. Im letzten Beitrag haben wir geschrieben, dass Pins kurzgeschlossen werden müssen – das war falsch. Richtig ist, dass es so einfach sein wird, wie das Kurzschließen von Pins mit einer Pinzette. Natürlich wird zum Öffnen der Switch ein passender Tri-Wing-Schraubenzieher benötigt.

Die Firmware 1.0.0 wird am ehesten eine "Software-only"-Lösung bekommen.

UPDATE: Da die Frage aufkam: Die Switch muss nicht bei jedem Bootvorgang aufgeschraubt werden ("No, you’re not going to need to disassemble your switch every time you want to boot it. I consider the 'inconvenient' process something I’d be willing to do on the main Switch the spouse and I use for games; and I definitely don’t have the patience to take out all those tiny screws every time I want to boot."). Und nochmal: Das mit den Pins ist ein Vergleich, wir wissen noch nicht, was man genau tun muss (das kann es natürlich auch sein)!

UPDATE 2: Der Hardmod muss nur einmal durchgeführt werden.

Switch: Atmosphère CFW soll im Sommer für alle Switch-Firmware-Versionen erscheinen

SciresM hat auf dem ReSwitched-Discord angekündigt, dass seine Custom Firmware "Atmosphère" zusammen mit dem Coldboot-Exploit "Fusée Gelée" im Sommer für alle Firmware-Version für die aktuelle Hardware-Revision erscheinen soll.

Nutzer auf der Firmware 1.0.0 werden eventuell früher mithilfe von Jamais Vu versorgt. Nutzer mit der Firmware <= 4.1.0 sollten trotzdem nicht aktualisieren, da das Updaten das Ausführen der CFW/von Homebrew "weniger bequem" sein soll. Was damit gemeint ist, ist unbekannt, jedoch meinte Kate u.a., dass man Nutzer davon abhalten möchte, mehrere Switches zu kaufen (eine für CFW, eine für aktuelle Spiele), aber man keinen Hardmod benötigen wird. SciresM möchte auch unbedingt Zugriff auf die neue Hardware-Revision, wenn sie denn erscheint – das erinnert an den ersten 3DS-Exploit, der dadurch verschoben wurde.

Bei Fusée Gelée handelt es sich um einen Coldboot-Exploit, der auf allen Switches und allen Firmware-Versionen funktioniert – da es sich um einen Fehler in der Bootrom handelt, kann dieser nur mithilfe einer neuen Hardware-Revision behoben werden, welche Nintendo anscheinend schon vorbereitet. Atmosphère wird auch einen EmuNAND unterstützen, sodass auf die aktuelle Firmware im EmuNAND aktualisiert werden kann.

Switch: Atmosphere CFW bootet schon ins HOME-Menü

Schon etwas länger arbeiten SciresM und TuxSH an einer Custom Firmware für die Nintendo Switch. Nun ist es ihnen gelungen, damit ins HOME-Menü zu booten und ein Spiel zu starten. Ein kurzes Video dazu gibt es auf YouTube.

Die Arbeiten an der eigenen TrustZone-Implementierung "Exosphere" gehen schnell voran. Damit ist Exosphere fast fertig – nachdem SciresM den Standby-Modus und weitere, kleine Dinge gefixt hat, wird er sich an den Loader "Fusée" machen. Dieser wird Exosphere und den Kernel laden und patchen, sowie ein Bootmenü bereitstellen. Nach dem Loader folgen noch eine EmuNAND-Implementierung ("Thermosphere"), eigene Systemmodule (wie Luma3DS mit Rosalina) ("Stratosphere") und allgemeine Patches ("Troposphere"). Bis die CFW für alle nutzbar ist, wird es allerdings noch dauern.

Wie immer ist auch die Frage nach einem Release wichtig, hier gibt es aber keine neuen Infos. Nach wie vor wird als erstes die Firmware 1.0.0 versorgt, wenn die CFW etwas nutzbar ist. Wenn sie weiter fortgeschritten ist, wird Atmosphere zusammen mit dem TrustZone-Exploit "deja vu" für die Firmware 2.3.0 – 3.0.0 erscheinen. Erst danach – das kann sofort oder nach einigen Monaten sein – wird deja vu für 3.0.1 – 4.1.0 aktualisiert und damit die CFW dafür nutzbar ("In the best case it might be fine to go ahead with zero delay, but even in the absolute worst case delay will not be more than a couple months."). Auf jeden Fall soll alles vor einem Pokémon-Release nutzbar sein (und hoffentlich auch vor einem Smash-Release :P). Wer übrigens auf >= 3.0.1 ist, kann auf 4.1.0 aktualisieren! Natürlich sollten Updates danach auch geblockt werden.

Gestartet wird das Ganze übrigens über den Browser – sobald aber ein Coldboot-Exploit veröffentlicht wird, wird es kein Problem sein, Atmosphere auch darüber zu booten.

seedminer – DSiWareHax-Injection mit nur einem 3DS

Zoogie hat ein Tool veröffentlicht, welches es ermöglicht, einen 3DS auf der aktuellen Firmware per DSiWareHax mit einer CFW auszustatten! Das heißt es wird nur ein DSiWare-Spiel für ~2€ benötigt, anstatt ein zweiter 3DS, eine DS-Flashkarte oder einem Hardmod!

DOWNLOAD

seedminer – DSiWareHax-Injection mit nur einem 3DS weiterlesen