Schlagwort-Archive: switch

Switch-Update v4.1.0 behebt Probleme mit der Bewegungssteuerung

Nintendo hat ein Update für die Switch veröffentlicht. Ein Problem wurde behoben, bei dem die Bewegungssteuerung manchmal nicht korrekt funktionierte.

General system stability improvements to enhance the user’s experience, including:
Resolved an issue that caused motion controls to respond incorrectly when playing games that use the feature

ReSwitched-Team schafft arbiträre Code-Ausführung im Userland

Daeken vom ReSwitched-Team ist die arbiträre/"fremde" Code-Ausführung im Userland auf der Nintendo Switch geglückt. Damit sind nützliche Homebrew-Anwendungen nicht mehr weit entfernt. Nach wie vor wird nur die Firmware 3.0.0 unterstützt.

Das letzte Update vom Team gab es Anfang Oktober – damals hieß es noch, dass das sdb-Systemmodul kompromittiert und eine JOP-"Kette" "gelegt" werden müssen – dies ist jetzt gelungen. Da Daeken sein Ziel erreicht hat, zieht er sich in den Hintergrund zurück.

Währenddessen kümmert sich der Rest des Teams um libnx, dem freien SDK zur Homebrew-Erstellung, damit "richtige" Homebrews möglich sind (beispielsweise Grafiken ausgeben, etc.).

Wer schon mal einen Vorgeschmack will, kann die NRO (sozusagen die RPXs der Switch) per PegaSwitch laden – Anweisungen gibt’s dafür in unserem Flog-Beitrag – beim letzten Schritt muss aber die "loadNro.js" geladen werden.

Nintendo Switch hat sich mehr als 7,6 Millionen Mal verkauft

Die Switch hat sich bis Ende September 2017 insgesamt mehr als 7,6 Millionen Mal verkauft, wie Nintendo übers Wochenende bekanntgab. Zum Vergleich: Die Wii U hat sich insgesamt 13,56 Millionen Mal verkauft – die Switch ist also auf dem besten Weg, sich nach relativ kurzer Zeit öfters als die nicht gerade erfolgreiche Vorgängerin zu verkaufen.

Außerdem korrigiert Nintendo ihre Verkaufsprognose nach oben – so sollen bis Ende März 14 Millionen Konsolen verkauft werden, anstatt wie vorher prognostiziert zehn Millionen.

Hier sind die Zahlen für Spieleverkäufe:

  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild: 4,7 Millionen
  • Mario Kart 8: 4,42 Millionen
  • Splatoon 2: 3,61 Millionen
  • 1-2-Switch: 1,37 Millionen
  • ARMS: 1,35 Millionen

Switch-Firmware 4.0.1 fixt Ton- und Bild-Probleme bei einigen TVs

Nintendo hat ein Update für die Switch veröffentlicht. Die HDMI-Verbindungsspezifikation wurde auf die der Firmware 3.0.2 zurückgeändert, was Video- und Soundausgabe-Probleme bei einigen Fernsehern fixen sollte.

Changed the HDMI connection process specification to match that of version 3.0.2 to address video and sound output issues with some TV models.

Switch-Update 4.0.0 mit Videoaufnahme

Nintendo hat heute ein neues Update für die Nintendo Switch veröffentlicht.

Die angekündigte Funktion, Videos des Gameplays aufzunehmen, ist jetzt verfügbar, wenn der Aufnahme-Knopf gedrückt gehalten wird. Dies speichert ein Video der letzten 30 Sekunden im Album (720p@30fps). Dort ist es auch möglich, das Video zurechtzuschneiden und auf Facebook und Twitter zu posten. Das klappt allerdings momentan nur mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Mario Kart 8 Deluxe, ARMS und Splatoon 2.

Außerdem fügt dieses Update zwölf neue Profil-Icons von Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the Wild hinzu und überarbeitet das Nachrichten-Feature im HOME-Menü. Auch ist es nun möglich, User- und Speicherdaten auf ein anderes System zu übertragen und Pre-load ist jetzt für einige, bald erscheinende Spiele im eShop verfügbar. Software-Updates lassen sich an Freunde senden, wenn die neue Funktion unter "Software-Update" beim jeweiligen Spiel ausgewählt wird.

Wichtig für User mit einer TKIP-Verschlüsselung für ihr WLAN: Diese Access-Points werden jetzt zwar angezeigt, sind aber ausgegraut. Betroffene sollten dringend die Sicherheitseinstellungen ihres WLANs prüfen und eine modernere Verschlüsselung (wie WPA2-PSK (AES)) wählen.

Und jetzt noch das technische Zeugs:

Alle Systemtitel wurden aktualisiert (bis auf die Wörterbücher und EULA) und es gibt vier neue Systemmodule. Zudem wurde die Rendering-Engine WebKit aktualisiert. Mehr Details gibt’s auf SwitchBrew.

Flog: NES Golf auf der Switch per PegaSwitch starten

Wie einigen vielleicht bereits schon bekannt ist, ist auf der Switch ein versteckter System-Titel mit dem Namen "flog" ("Golf" rückwärts) installiert, der einen vollwertigen NES-Emulator und das NES-Spiel "Golf" enthält. Per PegaSwitch kann man diesen unter 2.0.0 bis 3.0.0 starten.

Flog: NES Golf auf der Switch per PegaSwitch starten weiterlesen

Switch-Firmware 3.0.1 fixt "großen Bug" – Update nicht empfohlen

Die Anfang August veröffentlichte Switch-Firmware 3.0.1 behebt einen schwerwiegenden Bug im SwitchOS, wie nun bekannt geworden ist. Homebrew-Interessierte sollten von einem Update absehen.

Laut SwitchBrew handelt es sich um einen Fehler im Service-Manager ("sm") des SwitchOS. Vor der Firmware 3.0.1 behandelt dieser einen Benutzer so, als hätte er vollen Zugriff, wenn der User eine "sm:" Port-Session erstellt, aber die Intialisierung umgeht. Genau dieser Fehler wurde mit der 3.0.1 behoben – dort wirft der Service-Manager einen Fehlercode aus, wenn die Initialisierung noch nicht aufgerufen wurde.

Ein ähnlicher Bug existierte auch schon auf dem 3DS – dort blieb er bis zur Firmware 7.0.0-13 ungefixt; er wurde sogar von Gateway für ihre Flashkarte ausgenutzt.

Doch was bedeutet das? Das bedeutet, dass sich ein Prozess selbst mit höheren Rechten neu registrieren und auf andere Services zugreifen kann. Ferner lassen sich fremde Services registrieren. Dieser Bug soll u.a. das Dumpen von Spiel-Romfs, -Speicherdaten und Sysmodule-Code ermöglichen. Laut SciresM "könne man sich nicht vorstellen, wie groß dieser Fehler ist".

Switch-Update v3.0.1 behebt Fehler mit Akkuanzeige

Nintendo hat ein Update für die Nintendo Switch veröffentlicht.

UPDATE, 17.08.2017: Ein Update auf diese Firmware ist für Homebrew-Interessierte NICHT empfohlen!

Laut der amerikanischen Nintendo-Seite wurde ein Fehler behoben, bei dem die verbleibende Akkulaufzeit nicht korrekt angezeigt werden konnte. Falls immer noch Probleme bestehen, empfiehlt Nintendo, den Schritten auf der Hilfeseite zu folgen.

Switch erhält erstes Feature-Update

Die Nintendo Switch hat heute ihr erstes Feature-Update erhalten – es hebt die Versionsnummer auf 3.0.0 an. PegaSwitch funktioniert NICHT! Allerdings werden weitere Lücken gesucht, man solle sich keine Sorgen machen und kann updaten.

Das ist neu:

  • News zu bestimmten Spielen lassen sich abonnieren
  • Freunde vom Nintendo 3DS und der Wii U können hinzugefügt werden (HOME-Menü -> Freundesvorschläge)
  • Benachrichtigungen erhalten, wenn Freunde online gehen (Einstellungen -> Benachrichtigungen -> Freundesbenachrichtigungen)
  • Gepaarte Controller in Reichweite per Vibration finden
  • Benutzer-Icons lassen sich sortieren (Einstellungen -> Benutzer -> Reihenfolge ändern)
  • Sechs neue Splatoon 2 Benutzer-Icons
  • Die Lautstärke lässt sich in den Schnelleinstellungen ändern (HOME gedrückt halten)
  • Die Maximallautstärke für Kopfhörer oder Lautsprecher lässt sich ändern (Einstellungen -> System)
  • Anzeigefarben können auf invertiert oder schwarz-weiß geändert werden (Einstellungen -> System -> Anzeigefarbe ändern)
  • Der Pro-Controller lässt sich jetzt über ein USB-Kabel nutzen (Einstellungen -> Controller und Sensoren -> Pro Controller Kabelverbindung)
    • NFC (für z.B. amiibo) wird dabei deaktiviert
  • Die Controller-Firmware lässt sich in den Systemeinstellungen aktualisieren
  • Wenn der Speicherplatz voll ist und weitere Software heruntergeladen wird, wird jetzt Software zum Löschen vorgeschlagen (Einstellungen -> Datenverwaltung -> Schnellarchivieren) – Speicherdaten werden dabei nicht gelöscht

Behobene Fehler:

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spiele-Updates fehlschlugen und die Software somit nicht mehr gestartet werden konnte
  • Verbesserungen, um das ungewollte Umschalten des HDMI-Inputs mit einigen Fernsehern zu verhindern, während die Switch angedockt ist

KORREKTUR: In einer früheren Version haben wir geschrieben, dass es sicher wäre, zu updaten, allerdings handelte es sich um eine Falschinformation von Daeken. Wir bitte, den Fehler zu entschuldigen.

Switch Online-Service auf 2018 verschoben, kostet 19,99 €/Jahr

Nintendo hat heute weitere Details zum kostenpflichtigen Online-Service der Nintendo Switch bekanntgegeben. Zudem wurde der Start von Herbst 2017 auf 2018 verschoben.

So kostet der Online-Service für

  • 30 Tage: 3,99 €
  • 90 Tage: 7,99 €
  • 365 Tage: 19,99 €

Auch haben Mitglieder jetzt dauerhaft Zugriff auf eine Sammlung klassischer Spiele mit neuen Online-Funktionen, wie zum Beispiel Super Mario Bros. 3, Balloon Fight und Dr. Mario. Die Spiele können somit jetzt beliebig oft gespielt werden, solange ein Abonnement aktiv ist. Früher sprach Nintendo nur davon, dass die Spiele nur für einen Monat verfügbar sein werden. Zum Start werden nur NES-Spiele verfügbar sein, Nintendo "denkt über SNES-Spiele nach".

Neben klassischen Spielen gibt es auch noch exklusive Angebote auf bestimmte Produkte im eShop und eine App für Smartphones für Online-Lobby und Voice-Chat. Eine Vorabversion der App soll noch im Sommer 2017 erscheinen.