Goldleaf v0.7

Goldleaf v0.7.3
Icon für Goldleaf

Goldleaf ist ein NSP-Installer und Title-Manager für die Nintendo Switch.

Entwickler XorTroll
Dateigröße 22,63 MB
Letztes Update

Unicode-Dateinamen über USB werden nun unterstützt, was bedeutet, dass exotische Sonderzeichen nun funktionieren. Auch wurde durch das Verringern der Lesegröße auf 8 MB die USB-Installation weiter stabilisiert. Wie in v0.5 lässt sich außerdem wieder direkt eine NSP-Datei, die installiert werden soll, im PC-Programm anwählen.

NSP-Installationen zeigen die verbleibende Zeit an und Multi-Content-Titel werden unterstützt, was in v0.6.x nicht funktionierte. Gedumpte Titel werden in 4 GB Parts gesplittet und Accounts lassen sich vom Nintendo-Account trennen, was seit einigen System-Updates nicht mehr über den normalen Weg geht.

Freunde von Statistiken wird es außerdem freuen, dass Goldleaf jetzt anzeigen kann, wie lange ein Titel zuletzt und insgesamt gespielt wurde! Wie immer wurden natürlich auch zahlreiche Fehler behoben.

TWiLight Menu++ v9.3.0 und NDS-Bootstrap v0.24.0

Icon für TWiLight Menu++

Das TWiLight Menu++ sieht aus wie das DSi-Menü und kann in Verbindung mit NDS-Bootstrap DS-Homebrews und DS-Spiele von der SD-Karte abspielen.

Entwickler RocketRobz
Dateigröße 13,86 MB
Letztes Update
NDS-Bootstrap v0.26.0 In den letzten 7 Tagen aktualisiert

Spielt in Verbindung mit TWLMenu++ DS-Spiele und -Homebrews von der SD-Karte ab.

Entwickler shutterbug2000, ahezard
Dateigröße 221,70 KB
Letztes Update

ROM-Dumps von Wii U VCs lassen sich nun booten und ein Anti-Piracy-gepatchtes "Mario & Luigi: Bowser’s Inside Story" startet nun. Apropos AP-Patches: die meisten davon sind nun enthalten! Außerdem wurden 15 neue Widescreen-Patches hinzugefügt, sowie das Speichern in Picross 3D (eventuell die SAV-Datei löschen, falls es immer noch nicht geht) und der GBARunner2-Einstellungen behoben.

Nintendo Direct am 05. September 2019 um 00:00 Uhr

Nintendo hat eine neue Direct-Ausgabe für den 05. September 2019 um 00:00 Uhr angekündigt.

Dabei handelt es sich also um die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Die Direct dreht sich ca. 40 Minuten lang um Informationen zu kommenden Switch-Spielen, darunter Pokémon Schwert und Schild, sowie Luigi’s Mansion 3.

Den Livestream findet ihr auf der Nintendo-Webseite.

mtp-server-nx: Datenaustausch zwischen Switch und PC über USB

Icon für mtp-server-nx

Ermöglicht den Datenaustausch zwischen Switch und PC per MTP über USB, bekannt von Smartphones.

Entwickler RetroNX-Team
Dateigröße 295,20 KB
Letztes Update

m4xw segnet uns mit einer neuen Homebrew für die Nintendo Switch, die den Datenaustausch über USB zwischen der Konsole und einem PC ermöglicht. So muss die Switch nicht mehr ausgeschaltet oder FTP verwendet werden, wenn Dateien auf die SD-Karte (oder vice-versa) transferiert werden sollen! Konkret handelt es sich dabei um einen Port von mtp-server.

Das Media Transfer Protocol (und seine Macken) dürfte jedem von Smartphones bekannt sein. Jeder, der schon mal Dateien auf sein Handy oder andersrum kopiert hat, weiß, wie "wunderbar" das Ganze funktioniert!

Das Gleiche gibt es übrigens schon unter dem Namen "nxmtp". Allerdings funktioniert es nicht sehr gut, ist proprietär und hat seit Anfang des Jahres keine Updates mehr gesehen.

Achtung: Wii-Bricker im Umlauf

Ein unbekannter User namens "Frutre" hat eine Warnung an die Homebrew-Community gepostet, dass er mehrere Wii-Bricker in Umlauf bringen will. Das "Project Dandelion" getaufte Programm soll Checksummen-einzigartige Wii-Homebrews kompilieren, die verschiedene Dinge löschen oder bspw. die SD-Karte korrumpieren. Auch Dolphin soll davon betroffen sein, wobei es aber nur die Installation betrifft und nicht das Betriebssystem.

Diese acht "Viren", die zu 800 vervielfältigt werden sollen, sollen dann ab dem 07. September 2019 auf WiiBrew, GBATemp, Reddit und verschiedenen Discord-Servern gepostet werden. Larsenv von RiiConnect24 kann sogar die Echtheit eines Brickers bestätigen, der in einem Wii-relevanten Discord-Server gepostet wurde. Am 14. September sollen alle diese Programme publik gemacht werden, damit sie "jeder verbreiten kann".

Ein NAND-Backup ist immer empfohlen, allerdings wird auch BootMii in boot2 nicht viel helfen, wenn es tatsächlich eine Malware geben sollte, die die relevanten NAND-Blöcke nullt.

Das Motiv der Person ist unbekannt; man kann aber davon ausgesehen, dass es einfach "for the lulz" sein wird, wie es so schön heißt. Auch wissen wir natürlich nicht, wie viel davon überhaupt wahr ist oder ob es Frutre nur darum geht, Panik zu verbreiten und Aufmerksamkeit bekommen zu wollen.

Im Grunde genommen gelten die gleichen Hinweise wie vorher auch: Ladet nie Homebrews von unbekannten Quellen herunter! Das Gleiche gilt auch für WiiBrew, da sich das Wiki einfach editieren lässt – also am besten die Versionsgeschichte der jeweiligen Seite ansehen. Oder noch einfacher: Einfach bei uns herunterladen! Alle Homebrews hier sind getestet und sicher.

Rekado v3.2

Rekado v3.2.1
Icon für Rekado

Mit Rekado lässt sich ein Fusée-Gelée-Payload per Android-Smartphone senden. Funktioniert komplett ohne Root-Zugriff!

Entwickler MenosGrante
Dateigröße 3,97 MB
Letztes Update

Der Barcode der Seriennummer lässt sich jetzt scannen, um den Patch-Status der Konsole leichter herauszufinden. Ein "Neustart"-Dialog wurde hinzugefügt, wenn das Theme/die Farbe geändert wurde und diese Einstellungen lassen sich jetzt auch zurücksetzen.

Bugfix-Update für RetroArch v1.7.8

Empfohlen
RetroArch Switch v1.7.9 (v2)
Icon für RetroArch Switch

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einem Dach, darunter bspw. für NES, SNES, GBA, PS1, SEGA-Systeme, Arcade und viele, viele weitere!

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße ~200 MB
Letztes Update
RetroArch 3DS v1.7.9 (v2)
Icon für RetroArch 3DS

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einer Oberfläche mit nützlichen Zusatzfeatures.

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße 48,00 MB
Letztes Update
RetroArch Wii U v1.7.9 (v2)
Icon für RetroArch Wii U

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einem Dach, darunter bspw. für NES, SNES, GBA, SEGA-Systeme, Arcade und viele, viele weitere!

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße 79,22 MB
Letztes Update
RetroArch Wii v1.7.9 (v2)
Icon für RetroArch Wii

RetroArch vereint mehrere Emulatoren unter einer Oberfläche mit nützlichen Zusatzfeatures.

Entwickler Libretro-Team
Dateigröße 18,62 MB
Letztes Update

Die 3DS-Version stürzt nicht mehr beim Start ab, Probleme mit RetroAchievements und IPS-Patches wurden behoben und der Ticker scrollt wieder flüssig vertikal.

ArgonNX v1.0-alpha

ArgonNX v1.1-alpha
Icon für ArgonNX

Argon NX ist ein Payload-Chainloader für die Nintendo Switch, der andere Fusée-Gelée-Payloads von der SD-Karte starten kann.

Entwickler Guillem96
Dateigröße 4,32 MB
Letztes Update

Die grafische Oberfläche wurde neu geschrieben und kommt nun mit einer schöneren Schriftart, einer schnelleren Anzeigegeschwindigkeit und besserer Touch-Unterstützung daher. Außerdem werden Payloads in Vierer-Gruppen in Tabs eingeteilt und ein neuer "Tools"-Tab ermöglicht das Neustarten in den RCM oder die OFW und das Ausschalten.

* ArgonNX's UI has been rewritten using LittlevGL library. This rewrite has a lot of benefits. Some benefits include:
* * Prettier font
* * Faster rendering
* * Better touch support
* * In general terms improves UX
* Now payloads are listed inside tabviews where each tab contains a group of 4 payloads.
* New tab of tools. By now tools only are related to reboot stuff (reboot to rcm, power off, reboot to ofw)
* Background size back to 1280*720. No more weird image flippings.
* ArgonNX Command Line Interface to simplify the process to create logos and backgrounds.
* Now there is no need to declare a default.bmp logo inside the argon/logos directory.
* Improve system stability to enhance user experience.

Wiimms SZS Tools v2.07a r7960

Wiimms SZS Tools v2.09a r8000

Wiimms SZS Tools sind eine Ansammlung an Kommandozeilen-Tools zum Manipulieren von Dateiformaten primär für Mario Kart Wii.

Entwickler Wiimm
Dateigröße ~9 - 13 MB
Letztes Update

Die Änderungen findet ihr hier unten im Changelog.

* New file formats to distinguish GeoHitTable*.bin (standard variant) from GeoHitTable*Obj.bin ("Obj" variant).
* Command wszst TEXT for OBJFLOW and GEOHIT updated to support new file formats and new features.
* If extracting an U8 or WU8 archive, then course.kcl.*, course.kmp.txt and course.lex.txt are always added to the exclude list of control file wszst-setup.txt. Files course.kcl, course.kmp and course.lex are added to the encode list. Before the files were only added, if the binary file exists and option --decode was set.
* Command wlect CREATE CANNON: Create a LEX text file with cannon section only.
* Command wszst ANALYZE updated to support calculated attributes of tracks for web site https://ct.wiimm.de/
* BMG: Supported attribute length of section INF1 increased from 16 to 32 bytes. 
* BMG: The tools support only BMG encoding #2 (UTF-16/be) fully. Encoding #1 (CP1252) can be read, but not be stored as binary BMG file. Error messages are printed for unsupported encodings.
* BMG: Unknown parameters of sections INF1 and MID1 are scanned and written.
* New BMG option: --bmg-encoding=NAME: Force a BMG encoding. It is only relevant if creating a BMG file. Accepted encoding names are: CP-1252, UTF-16BE (or UTF-16), SHIFT-JIS, UTF-8 and AUTO for automatic detection (default). Same keywords without minus signs are accepted too. At the moment, only encodings CP-1252 and UTF-16BE are supported on reading and only encoding UTF-16BE on writing a binary BMG. MKWii uses UTF-16BE.
* New command: wbmgt EXTRACT name source: Extract BMG section NAME of file SOURCE and write the binary data to standard output. If NAME consists of less than 4 characters, then the first section that starts with these characters is dumped.
* New command: wbmgt SECTIONS source...: List all sections of each binary BMG file. Print offset, size, magic and a short info. If known, print number and size of elements too.

Cemu v1.15.13b

Cemu v1.15.16c
Icon für Cemu

Cemu ist ein Wii-U-Emulator für den PC.

Entwickler Cemu-Team
Lizenz Proprietär
Dateigröße 6,22 MB
Letztes Update

Die GamePad-Ansicht nutzt wieder die korrekte Auflösung, wenn sie geöffnet wurde, bevor ein Spiel gestartet wurde. Auch verschwindet der Maus-Cursor nicht mehr, wenn nur mit dem GamePad-Bildschirm im Vollbild interagiert wird. Alte Grafikpacks (v1) werden nicht mehr unterstützt und der Screenshot-Hotkey wurde auf F12 geändert. Näheres im Changelog.

Swiss v0.4 r656

Swiss v0.4 r683 In den letzten 7 Tagen aktualisiert
Icon für Swiss

Swiss kann GameCube-Spiele von der SD-Karte abspielen, ist aber primär für den GameCube gedacht. Wir empfehlen stattdessen, Nintendont zu verwenden.

Entwickler emukidid
Dateigröße 3,01 MB
Letztes Update

Einige Fehler wurden behoben, darunter die Video-Timings beim Nutzen der 540p und 1080i Videomodi.

@emukidid:
* Fix mistakes in settings text
* Move "Alternate Read Patches" setting to be a per game (and default) level setting
* Enable "Alternate Read Patches" setting by default
* Fix empty memory card crash, fix blocks label
* Fix issue #217 (graphical issues with banners when navigating devices)

@Extrems:
* Fix 540p and 1080i video timings.

3DS-Firmware 11.11.0-43E entfernt Kreditkartenzahlung aus dem eShop

Nintendo hat ein neues 3DS-Update veröffentlicht, welches den Nintendo eShop aktualisiert und die Zahlung per Kreditkarte entfernt. Das Update ist nur in Europa erschienen.

Der Grund ist der, dass am 14. September die Zweite Europäische Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 in Kraft tritt. Sie erzwingt die Einführung zusätzlicher Sicherheitsrichtlinien bei der Zahlung von über 30 €. Heise Online beschreibt es genauer:

Beim Login haben die Kreditinstitute die Möglichkeit, die Frequenz bei der Abfrage des zweiten Faktors auf bis zu 90 Tage auszudehnen. Die zweite mögliche Ausnahme betrifft Kleinbeträge: Die Bank oder Sparkasse kann Überweisungen bis 30 Euro von der SCA [Strong Customer Authentication] ausnehmen. Sie muss aber spätestens nach der fünften solchen Überweisung oder bei Überschreiten einer kumulierten Summe von 100 Euro erneut einen zweiten Faktor abfragen.

Das Gleiche gilt übrigens auch für die Wii U. eShop-Karten funktionieren aber immer noch. Homebrews und Custom Firmware sind von dem Update nicht betroffen.

Das Guthaben lässt sich aber noch online aufladen (danke an Bisam97 für den Hinweis!).