Archiv der Kategorie: 3DS: Neu

RTChanger v1.0 – Raw RTC des 3DS anpassen

Storm-Eagle20 hat eine Homebrew für den 3DS veröffentlicht, mit der die Raw RTC des 3DS angepasst werden kann. Diese läuft unabhängig von der System-Uhr und so können Spiele erkennen, ob diese manipuliert wurde.

DOWNLOAD

Mit dem Real Time Clock Changer kannst du die "Raw RTC" deines Nintendo 3DS anpassen. Dies ist die versteckte System-Uhr, die von einigen Spielen (wie Pokémon Sonne/Mond oder Tomodachi Life) genutzt wird, um zu erkennen, ob du illegale Zeitreisen durchgeführt deine "normale" System-Uhr verstellt hast. Weitere Details zur Raw RTC gibt es auf 3DBrew.

Du kannst damit also Zeitsperren in Spielen umgehen. Bitte beachte, dass dies nur bei Spielen funktioniert, die die Zeit nicht mit einem Server abgleichen – Spiele wie Badge Arcade sind davon also explizit ausgenommen. Außerdem wird dies auch die angezeigte Zeit auf dem 3DS ändern.

Thenaya v0.6 Beta – NFC-Tags direkt auf dem 3DS beschreiben

HiddenRambler hat eine Homebrew veröffentlicht, die es erlaubt, NTAG215 NFC-Sticker direkt auf dem 3DS zu beschreiben, damit diese als amiibo fungieren.

DOWNLOAD

Dabei handelt es sich quasi um TagMo für den 3DS. Noch befindet sich das Programm im Beta-Stadium, funktionierte in unserem Test aber einwandfrei.

Für den Old3DS wird das Nintendo 3DS-NFC-Lese-/Schreibgerät benötigt!

BENUTZUNG:

  1. Die amiibo-Encryption-Keys werden benötigt – diese müssen als "amiibo_keys.bin" in den Root der SD-Karte. Diese dürfen wir aus rechtlichen Gründen hier nicht anbieten.
  2. Die amiibo-Dumps kommen in den Ordner "amiibo" (Unterordner werden unterstützt).
  3. Starte die Homebrew und folge den Anweisungen auf dem Bildschirm.

TemperPCE 3DS v0.90 – TurboGrafx16-/PC-Engine-Emulator

bubble2k16 hat einen neuen Emulator für die PC-Engine veröffentlicht.

DOWNLOAD

Dieser Port nutzt die 3D-GPU des 3DS, um annähernd 60 FPS zu erreichen. Allerdings führt dies dazu, dass einige Spiele, die Paletten-Effekte nutzen, nicht richtig funktionieren. Der Emulator ist aber noch in einem frühen Stadium. ROMs können sich irgendwo auf der SD-Karte befinden. Für die CIA-Version, kopiere die "temperpce_3ds_top.png" in den Root der SD!

Unterstützt werden die HuCard, CD-ROM und Super CD-ROM. Die SuperGrafx und Cheats funktionieren hingegen nicht. Einige Spiele lassen den Emulator abstürzen, zudem gibt es noch einige Fehler, die aber in Zukunft ausgebügelt werden sollen.

Du kannst übrigens auch kinderleicht T16-/PCE-ROMs in Virtual-Console-Spiele injizieren. Diese laufen dort eventuell besser – siehe "Ultimate T16-PCE VC Injector for 3DS".

3DiScord v1.0

Cheuble hat den Discord-Clienten "VitaCord" auf den 3DS portiert.

DOWNLOAD

Diese Homebrew ist sehr experimentell, erwartet also noch nicht zu viel! Sie kann sich aber schon sehen lassen – so funktionieren die Zwei-Faktor-Authentifizierung und das Schreiben und Lesen von Nachrichten. Allerdings basiert 3DiScord auf einer alten Version von VitaCord, also sind Abstürze vorprogrammiert und private Nachrichten werden noch nicht unterstützt. Zudem wurden Kanäle in unserem Test nicht automatisch aktualisiert, sondern nur, wenn man kurz die Kanalliste öffnet.

NeoPop SDL v0.1b für 3DS

Nop90 hat einen Neo-Geo-Pocket-/Neo-Geo-Pocket-Color-Emulator für den 3DS veröffentlicht.

DOWNLOAD

Hierbei handelt es sich um eine Preview. Da der Entwickler mit anderen Projekten beschäftigt ist, sollte man nicht zu viele Updates erwarten.

Es kann nur eine ROM auf einmal abgespielt werden – diese muss in SD://roms/neogeopocket/rom.ngc liegen. Frameskip kann mit R erhöht und mit L verringert werden.

Mini vMac v2.1 für 3DS

TaraHoleInIt hat den Macintosh-Emulator "Mini vMac" auf den 3DS portiert.

DOWNLOAD

Mini vMac ist ein Emulator für frühere Macintosh-Computer, die von Apple von 1984 bis 1996 verkauft wurden und auf Motorolas 680×0 Mikroprozessoren basieren.

Disk-Images werden automatisch geladen, sie müssen also “diskX.dsk” heißen, wobei “X” durch die jeweilige Zahl ersetzt werden muss. Das OS muss bereits als fertiges Image vorliegen, da die Disks nicht während der Installation gewechselt werden können! Zudem hat der Emulator keinen Sound und die Emulation des Macintosh II ist auf dem Old3DS sehr langsam, besonders bei 256 Farben.

Quelle: Entwicklerin
Quelle: Entwicklerin

3DShell v1.0 (Test) – Grafischer Dateimanager

Joel16 (bekannt von 3DSIdent) hat 3DShell veröffentlicht.

DOWNLOAD

3DShell (ausgesprochen "3D-Shell") ist ein grafischer Dateimanager für den Nintendo 3DS. Dabei handelt es sich um einen Test-Build, es werden also Fehler auftreten!

Features:

  • Einfach zu benutzende GUI
  • Anzeige des freien Speichers
  • Zeigt Prozentanzeige des Akkus an
  • Ordner erstellen
  • Dateien umbenennen und löschen (noch nicht rekursiv)
  • Kopieren/Ausschneiden (funktioniert momentan nur mit Ordnern)
  • Bildbetrachter
  • Entpacken von ZIPs
  • Nach Verzeichnisse suchen
  • Dateieigenschaften betrachten
  • Screenshots (L+R)
  • Schnelles Scrollen per Stick

Geplante Features:

  • Textdateien lesen
  • Hintergrundmusik
  • Themes
  • Mehrere Sprachen
  • MP3/WAV/OGG Decoding, etc.
  • CTRNAND betrachten
  • Einstellungen (Sortieren, usw.)
  • FTP
  • Online-Updater

Sighax: Nintendo 3DS Bootrom-Exploit veröffentlicht

Hedge, SciresM und derrek haben sighax veröffentlicht. Derreks Implementation trägt dabei den Namen "Sighax", die Community-Implementation den Namen "boot9strap" und liest einen Payload von der SD-Karte.. Das ist quasi die letzte Hürde in Sachen 3DS-Homebrew!

NICHT DEN INSTALLER VON SIGHAX.COM VERWENDEN, DA DIESER DEN 3DS BRICKT!

ZUM 3DS-GUIDE ->

Sighax ist ein Exploit, der einen Fehler in der ARM9-Bootrom ausnutzt, um invalide Signaturen für fremde Firmware als valide erscheinen zu lassen. Das heißt, dass der 3DS dann eine modifizierte Firmware bootet, die nicht von Nintendo stammt, aber die Konsole selbst “denkt”, dass dies so wäre. Normalerweise wird eine modifizierte Firmware abgelehnt, wenn der Header der Firmware-Partition im NAND geändert wird. Sighax erlaubt es jedoch, jeden modifizierten Firmware-Header valide zu machen und so kann eigener Code von den Firmware-Partitionen im NAND ausgeführt werden. Wir empfehlen unseren Beitrag "Was ist Sighax?" für eine volle Übersicht.

Kurz gesagt: Sighax ist quasi eine verbesserte Alternative zu arm9loaderhax. Bei boot9strap handelt es sich um eine Variante des Luma3DS-Chainloader von SciresM – um Verwirrungen vorzubeugen, bezeichnen wir anfangs diese immer als "sighax/boot9strap", wobei "boot9strap" die korrekte Bezeichnung ist.

Boot9strap wird per SafeB9SInstaller installiert. Nicht vergessen, dass dieser auch per Hardmod auf 11.4 installiert werden kann – oder per DSiWare, wenn ihr bereits eins der folgenden DSiWare-Spiele früher heruntergeladen habt: Legends of Exidia, Fieldrunners, Guitar Rock Tour, Zelda: Four Swords Adventures.

Ihr könnt auch von arm9loaderhax auf boot9strap upgraden – Instruktionen findet ihr wie immer auf 3ds.guide. Wir empfehlen das Upgrade von arm9loaderhax auf boot9strap, da z.B. Luma3DS in der aktuellen Version A9LH nicht mehr unterstützt.

Themely: Hübscher Theme-Manager für den 3DS veröffentlicht

erman1337, bekannt als Administrator von 3dsthem.es, hat einen hübschen Theme-Manager für den 3DS veröffentlicht. Damit könnt ihr Custom-Themes auf eurem 3DS installieren.

DOWNLOAD

Hierbei handelt es sich um eine Alternative zu CHMM2, da Rinnegatamante nicht mehr in der 3DS-Szene aktiv ist. Themely nutzt dabei die alte Ordnerstruktur (SD://Themes) weiter. ZIPs werden ebenfalls unterstützt und die Anwendung aktualisiert sich automatisch.

In Zukunft sollen ein Theme-Downloader für 3dsthem.es, als auch Unterstützung für Theme-Shuffling hinzukommen. Momentan wird beim Beenden der Homebrew auch noch das HOME-Menü aufgerufen, obwohl der Shutdown-Bildschirm angezeigt werden muss, damit der Cache neu geladen wird – dies soll in einer nächsten Version behoben werden; bis dahin könnt ihr einfach selbst die POWER-Taste gedrückt halten. Auch funktioniert die Anwendung momentan nicht auf 11.4 über den Homebrew Launcher (die CIA aber schon).

doodlebomb: Neuer Exploit für 3DS-Firmware 11.4.0 für Kritzelpost

Nba_Yoh hat einen Exploit für Kritzelpost für den 3DS veröffentlicht.

DOWNLOAD

Dabei handelt es sich gleichzeitig um einen primären, als auch um einen sekundären Exploit. Per SpotPass kann der Brief auch an Freunde verteilt werden, was ihn für andere primär, für einen selber aber sekundär (wofür dann ein anderer, primärer Exploit benötigt wird) macht. Nicht vergessen, dass es sich hierbei um einen Userland-Exploit handelt – ein Downgrade von 11.4 oder eine CFW sind damit nicht möglich.

Auf dem Old3DS funktioniert der Exploit auf 11.4 noch nicht, da noch keine Payloads verfügbar sind!

Die Installationsschritte könnt ihr auf unserer Downloadseite nachlesen.

CFW auf 3DS-Firmware 11.3 jetzt möglich

Smealum und Yellows8 haben udsploit veröffentlicht, welches ARM11 Kernel-Zugriff auf den 3DS auf den Firmware 9.0 bis 11.3 gibt. Kombiniert mit einem safehax-Update (dem ARM9 Kernel-Exploit), welches 11.3 unterstützt, ist nun eine CFW auf 11.3 möglich.

DOWNLOAD UDSPLOIT
DOWNLOAD SAFEHAX

Führt zuerst udsploit und dann safehax aus – alles, was ihr wissen müsst, steht im umfangreichen 3DS-Guide. Folgt diesem bitte durch aufmerksames Lesen.

Atari800 3DS v0.2.3

Asiekierka hat seinen Atari800-Port für den 3DS aktualisiert.

DOWNLOAD

Der Atari 400, 800, 600 XL, 800XL, 130XE und 5200 können emuliert werden. In dieser Version wurde die Joystick-Emulation des Atari 5200 gefixt – damit ist der 3DS neben dem Dreamcast die einzige Konsole, die den Joystick des 5200 korrekt analog emuliert.

Der Entwickler hat übrigens auch den MegaZeux Player auf den 3DS portiert.

imgurup-3DS v1.0-alpha

Pirater12 hat eine Homebrew für den 3DS veröffentlicht, mit der Bilder von der 3DS SD-Karte direkt auf imgur.com hochgeladen werden können.

DOWNLOAD

Starte die Homebrew, drücke A und tippe den Pfad zum Bild ein. Beispielsweise:

  • /top_0000.bmp
  • /DCIM/NIN103/HNI_001.jpg

Der Link wird dir nach dem Hochladen angezeigt. Praktisch, um bspw. direkt NTR-Screenshots hochzuladen!

Mit dem Hochladen stimmst du den AGB und der Datenschutzerklärung von Imgur zu.